Oldenbourg kooperiert mit The History Channel

Der Oldenbourg Verlag und das Münchner Institut für Zeitgeschichte haben eine Kooperation mit dem digitalen Bezahlsender The History Channel vereinbart.

Die drei Parteien gaben dies auf der Jahrespressekonferenz des Instituts für Zeitgeschichte bekannt. Oldenbourg will den Aufmerksamkeitswert von Geschichtssendungen für seine Bücher nutzen: „Hitlers Heerführer“ von Johannes Hürter ist im August das Buch des Monats bei The History Channel und wird auf der homepage beworben: www.thehistorychannel.de. Der Titel enstammt einem Forschungsprojekt des Instituts für Zeitgeschichte.

Der Autor, Johannes Hürter, zeichnet darin erstmals ein genaues Porträt der militärischen Elite im Zweiten Weltkrieg und darüber hinaus das Panorama eines beispiellosen Feldzugs, in dem traditionelles „Kriegshandwerk“ und nationalsozialistischer Rassenwahn eine unheilvolle Verbindung eingingen.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.