Mainzer Buchwissenschaft: “Wundertüten” für die Studienanfänger

“Wundertüten” für die Studienanfänger

.Die Mainzer Buchwissenschaft hielt zu Beginn des Sommersemesters ein besonderes Willkommensgeschenk für ihre Studienanfänger bereit: Jeder Neuankömmling bekam eine sogenannte Wundertüte, gefüllt mit Informationen und Präsenten aus der Medienbranche.

Regionale Unternehmen wie der Mainzer Druckladen, dieStiftung Lesen oder die Gutenberg-Gesellschaft hatten ebenso einen Beitrag geleistet wie die Wissenschaftliche Buchgesellschaft in Darmstadt oder das Literaturhaus in Frankfurt. Aber auch zahlreiche Verlage und Buchhandlungen im Rhein-Main-Gebiet unterstützten die Aktion.
Die Idee zu dem Willkommensgeschenk kam vom Verein der Freunde des Instituts für Buchwissenschaft, der zahlreiche Aktivitäten der Mainzer Buchwissenschaft finanziell unterstützt. Der Verein möchte die Aktion auch in den kommenden Semestern weiterführen. Dank der “tatkräftigen Mithilfe des Fachschaftrats Buchwissenschaft” konnten die Wundertüten trotz der Vielzahl an Einsendungen rechtzeitig fertig gestellt und überreicht werden, heißt es in der Info zu dem fröhlichen Foto.
Infos zur Mainzer Buchwissenschaft durch Klick auf das Foto

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.