Kölner Buchhändlerin gewinnt Original-Stich von Maria Sibylla Merian

Das Preisausschreiben des S.Fischer Verlages, bei dem ein Originalstich von Maria Sibylla Merian gewonnen werden konnte, war ein voller Erfolg. Bernd Abele vom Verlag überreichte einen originalen Stich der Maria Sibylla Merian (1647-1717) an Nora Ruland – für die war dieser Preis ein Volltreffer, denn die Buchhändlerin (zusammen mit ihrem Mann Manfred Inhaberin der Kölner Buchhandlung Olitzky) beschäftigt sich seit langem mit Leben und Werk der berühmten Grafikerin.
In jedem der in Blumenpapier eingeschlagenen Leseexemplare von Dieter Kühns „Frau Merian“ fanden die Sortimenter eine Karte, mit der man dem Verlag den Lektüreeindruck übermitteln und an einem Preisausschreiben teilnehmen konnte. Die Frage: „1699 begibt sich Maria Sibylla Merian auf eine abenteuerliche Schiffsreise nach Surinam. In welcher Stadt der niederländischen Kolonie geht Frau Merian von Bord?“ – die klangvolle Antwort: „Paramaribo“.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.