Klett-Cotta: Herr der Ringe ohne Ende

Pünktlich zum Filmstart des zweiten Teils „Die zwei Türme“ von Peter Jacksons „Herr der Ringe“ am 18. Dezember startet auch der Klett-Cotta Verlag zusammen mit dem Buchhandel verschiedene Aktivitäten.
Am 22. Dezember lädt der Verlag ausgewählte Buchhändler in- und außerhalb Stuttgarts zum Kinvoevent ein und stellte ihnen Dekomaterial zur Verfügung. Neben der am 11. Dezember startenden Ringlesung [mehr…], veranstaltet Klett-Cotta zusammen mit Ferrero ein Überraschungsei-Gewinnspiel. Süße Überraschungen gibt es auch in dem speziell zu Tokiens 111. Geburtstag angefertigen Adventskalender. Damit noch nicht genug kooperiert der Verlag mit diversen Zeitschriften für Gewinnspiele und das Buchcafé der kürzlich eröffneten Stuttgarter Buchwochen wude in „Tolkien Café“ umgetauft.
Nicht, dass der Tolkien Titel „Der Herr der Ringe“ auf die Vielzahl der verkaufsfördernden Maßnahmen angewiesen wäre. Von den bisher 30 lieferbaren Titeln wurden 2002 bereits über 1 Millionen Exemplare verkauft. Die Neuübersetzung von 2000 wurde bislang etwa 2 Millionen mal verkauft. Insgesamt ging „Der Herr der Ringe“ seit der ersten Ausgabe von 1969/70 allein im deutschsprachigen Raum etwa 8 Millionen mal über die Ladentheke. Weltweit wird die Zahl sogar auf über 80 Millionen geschätzt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.