Heidelberg beginnt mit „Lesestart“ / Immer mehr frühkindliche Leseförderungs-Projekte entstehen

Ende Januar startet in der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg das Projekt Lesestart – Heidelberg schenkt Kindern Zukunft. Die Eltern aller Kinder, die 2007 in der Klinik geboren werden, erhalten noch im Krankenhaus ein kostenloses, fünfteiliges Lesestart-Set mit vielen Tipps, Anregungen und Informationen zum Thema Sprechen- und Lesenlernen. Ein Jahr später können sich diese Familien in der Stadtbücherei Heidelberg das zweite, fortführende Set abholen.

Initiator des Sprach- und Leseförderungsprojektes für Babys und Kleinkinder ist die Manfred Lautenschläger-Stiftung. Die Federführung liegt bei der Stiftung Lesen in Zusammenarbeit mit der Heidelberger Universitäts-Frauenklinik und der Heidelberger Stadtbücherei.

Das zunehmende Bewusstsein, wie wichtig frühkindliche Förderung für spätere Lesekompetenz ist, stößt immer mehr Aktionen an. Erst gestern wurde zum Beispiel das Hamburger Buchstart-Projekt vorgestellt [mehr…], der Ravensburger Buchverlag beteiligt sich ab 2008 an der bundesweiten Kampagne „„Lesestart – Die Leseinitiative für Deutschland“ [mehr…]. Großer Nachfrage erfreut sich auch weiterhin der Flyer „Mit Bilderbüchern wächst man besser“, der mit Bildern von Philip Waechter auf die Bedeutung von Bilderbüchern hinweist [mehr…].

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.