Hädecke mit Russland-Genussreise: „Kochbuch für wachsenden Markt“

Da läuft uns das Wasssrer im Munde zusammen: Stilecht mit Wodka und Kaviar (Caviar

Lücke geschlossen

Creator), Krimsekt, „Roter-Oktober“-Bier und mit zahlreichen Köstlichkeiten von Stör-Pralinen bis Pelmeni und Piroschki stellten Hädecke-Verleger Mo und Jo Graff in Berlin ihr neues Kochbuch „Russland – Genussreise und Rezepte“ vor – im

Hädecke Verleger Jo Graff (l) geniesst stilecht

passenden Ambiente des „Russischen Hofs“ in der Zietenstraße.

Wer noch nicht weiß, dass die russische Gemeinde inzwischen die größte Imigrantengruppe in Berlin ist, konnte das in gemütlicher Enge feststellen: Die Mehrzahl der Gäste sprach russisch, und es war ein Glück, dass die russische Autorin Ludmilla Suchich, ihren Landsleuten alle Feinheiten des Buches in ihrer Muttersprache vorstellen konnte.

Zielgruppe für den neuen Hädecke-Band sind denn auch neben deutschen Feinschmeckern und Hobbyköchen, die laut Jo Graff „jedes Hädecke – Genussreise-Buch mit Spannung erwarten“, die russischen Landsleute der Autorin, die „hier nun endlich ein russisches Kochbuch haben, das wirklich schön und absolut authentisch ist und sich hervorragend zum Verschenken an deutsche Freunde eignet“.

Das stimmt natürlich, die Russen sind eine wirklich interessante Käufergruppe, auch außerhalb Berlins.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.