Burscheider Büchertage: Sieben Tage im Zeichen des Buches

Vom 2. bis zum 7. November steht anlässlich der diesjährigen Burscheider Büchertage das Buch wieder im Mittelpunkt.

Den Auftakt bilden am Dienstag, 2. November, 20 Uhr, die von der evangelischen und katholischen Bücherei präsentierten „besten Neuerscheinungen“ von Kinder- bis zu Sachbüchern dieses Jahres. Ort ist die öffentliche evangelische Bücherei an der Pfarrkirche.

Am Mittwoch, 3. November, ist die Kinderbuchautorin Hannelore Dierks von 9 bis 10.30 Uhr in der Stadtbücherei zu Gast. Sie liest vor Kindern der Ernst-Moritz-Arndt-Schule und der Grundschule Dierath. An Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren richtet sich am Donnerstag, 4. November, 15 bis 17 Uhr, die Bücherrallye durch die Stadtbücherei unter dem Titel: „Polternde Piraten, rätselhafte Labyrinthe und wilde Tiere“.

Am Donnerstagabend, 20 Uhr, findet ebenfalls in der Stadtbücherei das Musik-Kabarett „Die Welt ist rund – Erich Kästner für Erwachsene“ mit Hans Georgi aus Aachen statt.

Am Freitag, 5. November, bietet die Bücherwoche im „FrauenLiteraturCafé“ einen literarisch-philosophischen Exkurs: Ute Hentschel stellt im Rahmen einer Veranstaltungsreihe insbesondere die Schriftstellerin und Philosophin Simone de Beauvoir vor.

Den Abschluss der Burscheider Büchertage bildet am Sonntag, 7. November, 10.30 Uhr, eine Geschichtenerzählshow in der Bücherei der katholischen Gemeinde in Hilgen. Klaus Adam erzählt und spielt „Nudel nachts auf Abenteuer“: Geschichten, Zaubertricks und Lieder für Kinder ab vier Jahren zum Zuhören, Mitmachen und Weitererzählen.

Veranstalter der Büchertage sind die Stadtbücherei, die kirchlichen Gemeinden sowie Frauen-Zimmer e.V. Organisatorisch und finanziell werden die Büchertage durch die Buchhandlung Busch, den Förderverein der Stadtbücherei Burscheid sowie den Friedrich-Bödecker-Kreis NRW unterstützt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.