In den Vorstand gewählt wurden Clarissa Niermann, Julia Lotz, Adina Genglawski, Lynne Forster und Axel-Wolfgang Kahl 11. Jahrestreffen des Junge Verlagsmenschen e.V. in Frankfurt

Am 13. Juli 2019 traf sich der Branchennachwuchs zum großen Jubiläum: Unter dem Motto „Generation JVM – schon 10 Jahre jung!“ fand das 11. Jahrestreffen des Jungen Verlagsmenschen e.V. auf dem mediacampus frankfurt statt.

Neben Workshops zu Themen wie Podcasting und Machine Learning bis zu Praxistipps aus Lektorat und Eventmanagement wurde gemeinsam diskutiert und genetzwerkt. Am Abend feierten die rund 130 Jungen Verlagsmenschen das Vereinsjubiläum bei einem großen Festakt mit Impressionen aus den vergangenen zehn Jahren Vereinsarbeit.

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung stand in diesem Jahr nicht nur der Bericht über das vergangene Vereinsjahr: Die zentralen Projekte der letzten zwölf Monate waren das Gütesiegel für Volontariate, das mittlerweile an sechs Unternehmen in der Branche vergeben wurde, sowie das neue Mentoringprogramm des Vereins. Beim Kick-Off des Mentoringprogramms am 14. Juli lernten die BerufseinsteigerInnen ihre MentorInnen aus dem Verein kennen, die ihnen in den nächsten neun Monaten bei Karrierefragen zur Seite stehen werden.

Auch bei der Wahl des neuen Vorstands wurde es wieder spannend. Mit großer Mehrheit in den Vorstand gewählt wurden:
− 1. Vorsitzende: Clarissa Niermann
− 2. Vorsitzende: Julia Lotz
− Schatzmeisterin: Adina Genglawski
− Schriftführerin: Lynne Forster
− 5. Vorstandsmitglied: Axel-Wolfgang Kahl

Der neue Vorstand hat sich einiges vorgenommen: „Wir möchten die bestehenden Angebote für unsere Mitglieder weiter ausbauen und damit
die Interessen von Studierenden, BerufseinsteigerInnen und Young Professionals der Buch- und Medienbranche gleichermaßen widerspiegeln. Denn so vielfältig, wie der neue Vorstand zusammengesetzt ist, so vielfältig sind auch die Themen, die unsere Branche beschäftigen.“ so Clarissa Niermann, neue erste Vorsitzende.
Auf der Agenda steht daher die Weiterführung des Mentoringprogramms – von JVM für JVM –, das gerade mit 15 Paaren in die erste Runde gestartet ist. Sowie besonders der Ausbau von Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen des Vereins, wie mit dem JVM Work in Progress – einem Tag zum Weiterbilden, Weiterdenken und Weitergehen, der im November zum ersten Mal stattfindet.

Außerdem plant der Vorstand die Erweiterung der internen Vernetzungsmöglichkeiten mit neuen Kommunikationsstrukturen. Sowie Maßnahmen, mit denen die externe Kommunikation ebenfalls strategisch weiter ausgebaut wird, um noch besser über die Angebote und Projekte informieren zu können. Auch die Kooperation mit den Unternehmen der Buch- und Medienbranche bleibt wichtig. „Sowohl regional in den Städtegruppen als auch überregional – man muss nur einen Blick
auf die lange Liste der großartigen Sponsoren unseres Jahrestreffens werfen – können wir auf eine gute Zusammenarbeit mit den Unternehmen zurückblicken. Uns ist es wichtig, diese Kooperationen weiterhin zu stärken und auszubauen. Wir freuen uns sehr, dass wir auf eine tolle Arbeit der vorherigen Vorstände blicken können,
an die wir anknüpfen dürfen.“ sagt dazu Julia Lotz, zweite Vorsitzende.

Der Junge Verlagsmenschen e.V. ist mit über 800 Mitgliedern in 13 Städtegruppen das größte Nachwuchsnetzwerk der Buch- und Medienbranche. Er bietet Young Professionals, BerufsanfängerInnen und Studierenden eine unabhängige Plattform, um sich auszutauschen, weiterzubilden und zu organisieren.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.