#bleibzuhausabermitkunst Schöner arbeiten im Home-Office – mit Katja Spitzer

Heute präsentieren wir einen Schreibtisch, wie man ihn sich schöner kaum vorstellen kann. In der Reihe Schöner arbeiten im Home-Office – #bleibzuhausabermitkunst ist eine Grafik von Katja Spitzer zu bewundern, die enthüllt, wie es am Zeichentisch einer Illustratorin zugeht. Obendrein gibt es viele kleine Originale zu erwerben – direkt bei der Künstlerin, wie bei allen Beiträgen dieser Serie.

Katja Spitzer

Hier stellt sie sich erstmal selber vor: „Ich heiße Katja Spitzer und arbeite als Illustratorin in Berlin Prenzlauer Berg im Atelier petit 4. Im Moment arbeite ich im Home-Office am Müggelsee. Im Mai sollte mein Bilderbuch Haare – Geschichten über Frisuren bei Prestel erscheinen. Leider wurde der Erscheinungstermin wegen der Corona-Krise auf nächstes Jahr verschoben. Im September aber erscheint bei Reclam das Buch Kreatives Gestalten. 77 Ideen rund um Zeichnen, Malen und Collage.

Seit Jahren fertige und bemale ich immer mal wieder kleine Objekte aus Pappe: Totenköpfchen, kleine Hipster mit Bärten, Duttmädchen, Eulen, Schuhe oder Füchse. In der Corona-Krise konnte ich mich erst nicht gut auf meine Aufträge konzentrieren. Abends hatte ich aber auf einmal Lust, meine Hände zu beschäftigen. Also begann ich neue Totenköpfchen aus Pappe herzustellen. Dann kamen die Füchse dazu. Da wo ich wohne, sind viele Füchse unterwegs. In manchen Nächten höre ich die weiblichen Füchse rufen. Das klingt etwas schaurig, aber auch schön. Meine Fuchsobjekte haben einen freundlichen Blick. Wahrscheinlich wollte ich ein paar tröstende kleine Wesen erschaffen.

Die Pappobjekte sind Serien und entstehen immer nacheinander. Am Dienstag male ich zum Beispiel 15 Totenköpfchen, am Mittwoch 10 Füchse. Das Anfertigen der Serien hat für mich etwas Meditatives. Ich höre dazu gern spannende Hörbücher und – wenn es warm genug ist – sitze ich sogar auf dem Balkon. Als neues Motiv sind die Eiswaffeln dazugekommen. Es gibt ein wütendes Erdbeereis, ein Johannisbeereis mit Zuckungen und ein haariges Vanilleeis. Und es gibt das Eis mit diversen Brüsten: also kleine, hängende, pralle und in verschiedenen Hautfarben.

 Die Objekte sind zwischen 4-8 cm groß und Unikate. Sie sind als Anhänger oder als Kühlschrankmagnet zu haben, je nach Wunsch. Ein Pappobjekt kostet 7 Euro inklusive Versand. Auf Instagram poste ich regelmäßig neue Pappobjekte.“

Katja Spitzer: Studiodreams

Und hier nun das Motiv „Studiodreams“ in ganzer Schönheit. Der Gicleedruck hat ein Format von ca. Din A4 und kostet 18 Euro. Kontakt: mail@katja-spitzer.deInstagram @katjaspitzer

Bereits vorgestellt haben wir:
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.