Veranstaltungen 10. Book meets Film beim Filmfest München

Bereits zum 10. Mal traf sich auf dem Filmfest München die Buchwelt mit der Filmbranche. Bei Book meets Film präsentierten in der Filmfest Lounge im Gasteig Verlage vor gut 100 Produzenten, Regisseuren und Drehbuchautoren zwölf Bücher, die sich in besonderem Maße für eine Verfilmung eignen.

Die Auswahl umfasste neue, zum Teil noch unveröffentlichte Titel aus einem breiten Spektrum: Belletristik und Unterhaltungsliteratur waren ebenso vertreten wie Krimis und Kinder- und Jugendliteratur.

Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Teile. Beim Pitching stellen die anwesenden Verlagsvertreter in jeweils zwei Minuten ihre Titel vor. Anschließend besteht für die Gäste der Filmbranche die Möglichkeit, mit den Verlagsvertretern ins Gespräch über Inhalte, Lizenzen und Optionen zu kommen. Durch die Veranstaltung führte der Journalist und Filmkritiker Moritz Holfelder.

Folgende Titel wurden beim 10. Book meets Film präsentiert:

– „Apfelkuchen und Baklava oder Eine neue Heimat für Leila} von [Kathrin Rohmann, (Boje)
Bist du glücklich? von Kai Hensel, (Hoffmann und Campe)
Das Geheimnis des Grafenriffs von Thomas Vandersee, (AAVAA)
Das Guglhupf Wunder von Wolfgang Krebs und Stefan Fuchs, (Rosenheimer Verlagshaus)
Daldossi oder Das Leben des Augenblicks von Sabine Gruber, (C.H.Beck)
Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen von Ulla Scheler, (Heyne)
Fabers Schatz von Cornelia Funke und Susanne Göhlich, (Aladin)
Gegenwind. Ein Sylt-Krimi von Gisa Pauly, (Piper)
Meine Tage mit Fabienne von Hubertus Meyer-Burckhardt, (Bastei Lübbe)
Never say anything von Michael Lüders, (C.H.Beck)
Von Pillenpartys und Rollatorrallyes von Fanny Stark, (Verlagsbuchhandlung Ehm Welk)
Wir waren hier von Nana Rademacher, (Ravensburger)

Die Auswahl der präsentierten Bücher traf im Vorfeld eine Jury aus Vertretern der Filmbranche und der Veranstalter. Die Plattform zum Rechtehandel wird veranstaltet vom Börsenverein Landesverband Bayern und dem Verband Druck und Medien Bayern, unterstützt vom Mediennetzwerk Bayern. Medienpartner sind der FilmFernsehFond Bayern und das Filmfest München.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.