Vorgeblättert Vorgeblättert: Bücher und Autoren in der ZEIT und im Freitag

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt, was sie auslegen und vielleicht noch schnell bestellen sollten.

Die Zeit

„Vermeidung einer Liebeserklärung“: Süffig, klug und absolut klischeefrei: Sally Rooneys neuer Roman erzählt vom Beziehungsmarkt der Millennials
  • Sally Rooney: Normale Menschen, Luchterhand

„Frech, charmant und trostreich“ Die Briefe des Horaz in einer erstaunlichen Neuübersetzung.

  • Und zum Glück fehlt mir nichts: nur Du. Die Briefe des Horaz. A. d. Lat. v. Christoph Schmitz-Scholemann, Elsinor Verlag

„Früchte der Diktatoren“: Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa erzählt in seinem Roman die Tragödie Mittelamerikas und kritisiert als Liberaler die USA.

  • Mario Vargas Llosa: Harte Jahre, Suhrkamp

KRIMI

„Genosse Rolf und die Punks aus Jena“: Literarisch spannend Max Annas schreibt weiter über die späte DDR.

  • Max Annas: Morduntersuchungskommission.Der Fall Melchior Nikoleit, Rowohlt

Der Freitag

Eingemauert in Schuld
Literatur „Hannahs Verlies“ erzählt von Kriegsende, Lagerhölle, Alkohol und Schweigen
Michael Hametner

Arbeiterkind

Roman Deniz Ohde erzählt vom Aufwachsen in einem System, das Ungleichheit fördert
Anna Hoffmeister

Die Ich-Analyse
Literatur Jessie Greengrass’ Debüt erkundet Fragmente ihres Lebens – zusammensetzen muss man es selbst
Kevin Neurot
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.