Vorgeblättert Vorgeblättert: Bücher und Autoren in der ZEIT und im Freitag

Hier finden Sie die Bücher, die in der ZEIT und im Freitag besprochen werden. Damit Sie heute schon wissen, wonach der Kunde morgen fragt …

DIE ZEIT

„Etwas ist faul im Staate D-M“
Ein Briefwechsel und neue Bücher zu Paul Celan, der sich vor 50 Jahren in der Seine ertränkt hat
VON IRIS RADISCH
  • Wolfgang Emmerich: Nahe Fremde. Paul Celan und die Deutschen; Wallstein Verlag
  • Hans-Peter Kunisch: Todtnauberg. Die Geschichte von Paul Celan, Martin Heidegger und ihrer unmöglichen Begegnung; dtv
  • Helmut Böttiger: Celans Zerrissenheit. Ein jüdischer Dicher und der deutsche Geist; Galiani
  • Klaus Reichert: Paul Celan – Erinnerungen und Briefe; Suhrkamp (erscheint erst im Juni)
  • Paul Celan: „etwas ganz und gar Persönliches« Briefe 1934-1970; Suhrkamp
„Stark neben der Spur“
Nicole Flatterys düster-witzige Erzählungen über das Seelenleben junger Frauen
VON HARALD JÄHNER
  • Nicole Flattery: Zeig ihnen, wie man Spaß hat. Storys; aus dem Englischen von Tanja Handels; Hanser Berlin

Der Freitag

Typenlehre. Arno Widmann erzählt seine Corona-Szenen bewusst nüchtern, Spott inklusive
„Tüll von Till“
 <https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/tuell-von-till>Gedicht  Rammsteins Sänger schwärmt blumig vom Vergewaltigen. Ein Skandal? Nora Gomringer findet diese Lyrik eher ermüdend
Prophetie. Krisen machen Bücher. Wie wird sich unsere aktuelle Lage schon bald in der Literatur spiegeln? Ein spekulativer Blick auf die Verlagsprogramme des Herbstes
„Wate im Wasser“
 <https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/wate-im-wasser>Fliehen  Ta-Nehesi Coates erzählt von der Sklaverei und von Teleportation
Wunden. Maya Lasker-Wallfischs Mutter überlebte den Holocaust. In der Familie wirkte er über Generationen nach
„In einer irren Welt“
 <https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/in-einer-irren-welt>Umbrüche  Der Linke Jan Korte fordert eine Politik, die die Ängste der Menschen ernst nimmt
Verstärker. Wie Hass in Bildern wirkt, zeigt der Kulturwissenschaftler Daniel Hornuff

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.