"Viele Ihrer Kunden dürften Ihnen für einen Hinweis darauf dankbar sein" Verkaufshilfe: Benzes besondere Bücher im Mai: „Ein tolles Trio“

Klick mich

In jeder BuchMarkt-Ausgabe liefert Helmut Benze Tipps und Argumente für den Verkauf ganz besonderer Bücher. Im Mai hat er sich mit Andrea Gerk/Moni Port Fünfzig Dinge, die erst ab fünfzig Spaß machen (Kein&Aber); Heike Nordmann/Wolfgang Schuldzinski Patientenverfügung (Verbraucherzentrale NRW) und Carina Frey Pflegefall – was tun? Schritt für Schritt zur guten Pflege (Verbraucherzentrale NRW) beschäftigt. In der aktuellen Ausgabe (Seite 60) liefert er Argumente für „ein tolles Trio“:

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Notwendig, nützlich und amüsant ist dieses Büchertrio. Relevant nicht nur zur Zeit der Coronakrise.

  • Die beiden exzellenten Ratgeber haben den Vergleich mit anderen gleichwohl guten Büchern bestens bestanden, da sie zwei schwierige Lebensthemen überzeugend und nachvollziehbar nahe bringen. Beide haben sich in der Praxis hervorragend bewährt.(Patientenverfügung erreichte 2020 die 20. Auflage.)

Wer sich schwierigen Themen zuwenden will oder notgedrungen unversehens damit konfrontiert wird, kann sich mit einer Belohnung in Buchform motivieren. Ein Zitat aus dem Bekanntenkreis: „Nach der Beschäftigung mit den Ratgebern tat uns eine Lektüre gut, die heiter stimmt und unsere Lebenslust steigert.“

Je einfühlsamer die Annahme von Alter und Pflegebedürftigkeit angebahnt wird, desto eher werden optimistische Empfindungen geweckt, aus denen sich konstruktive Einstellungen entwickeln. Patientenverfügung und Pflegefallversorge im Telegramm: Beide Bücher überzeugen auf den ersten Blick davon, dass rechtszeitige Vorsorge Sicherheit und Beruhigung schafft.

Sie erläutern und erklären alle wichtigen Fragen, sie helfen laiengerecht und alltagsnah, notwendige Schritte zu unternehmen, sowie unerlässliche Formalitäten zu beachten.

Helmut Benze

… Lesen Sie alle weiteren Argumente für das Trio im aktuellen BuchMarkt auf Seite 60.

BuchMarkt-Leser erreichen Helmut Benze kostenfrei unter Tel.:0621414974 oder per E-Mail an helmut.benze@brecht-benze.de Auf Nachfrage bietet er weitere Argumente oder Anregungen für Aktionen.

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.