Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Zum heute 80. Geburtstag von Volker Braun erscheinen „Handstreiche“ und eine Auswahl seiner Essays bei Suhrkamp

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

 

 

Literatur und Sachbuch

  • Viel Gefühl, wenig Vernunft: Philipp Hübl versucht zu erklären, wie gesellschaftliche Polarisierungen funktionieren: Die aufgeregte Gesellschaft (C.Bertelsmann)
  1. Ohne Hoffnung, aber nicht aus Prinzip: Zum 80. Geburtstag von Volker Braun erscheint ein Band mit Aphorismen, Dialogen und Traumprotokollen: Handstreiche (Suhrkamp)
  • Musik, Drogen, Sexparty: Anna Gien und Marlene Stark erzählen in M (Matthes&Seitz) von Berliner Kellerbars und stöbern im Fundus der Club-Literatur

Politische Bücher

  • Nach zwei Jahrzehnten russischer Mitgliedschaft im Europarat ziehen Völkerrechtler Bilanz: Lauri Mälksoo/Wolfgang Benedek Russia and the European Court of Human Rights (Cambridge University Press)
  • Zwanzig Jahre ist es nun her, dass Bundesregierung und Bundestag nach Berlin zogen. Günter Bannas hat die Machtverschiebung (Propyläen) verfolgt
  • „Leistungsanreiz Krise“: Hartmut Kaelble Der verkannte Bürger. Eine andere Geschichte der europäischen Integration seit 1950 (Campus)

  • Helmut Salzingers  bemerkenswerte, wieder aktuelle Gedanken zu Mensch und Natur: Der Gärtner im Dschungel (Westend)

Zum heute 80. Geburtstag Volker Brauns erscheinen bei Suhrkamp Verlagerung des geheimen Punkts. Schriften und Reden und Handstreiche

Daniela Krien erzählt vom Leipziger Liebesleben: Die Liebe im Ernstfall (Diogenes)

Neue Taschenbücher

  • Wiedersehen in Privilege Hill: Jane Gardam Die Leute von Privilege Hill. Erzählungen (dtv)
  • Versteckt auf einem Berliner Dachboden: Harold Nebenzal Café Berlin (Kein&Aber)
  • Versunkene Welt –  Iwan Bunins Erzählungen 1913: Frühling (S.Fischer)
  • Verständnislose Hochachtung: Bertrand Russell Lob des Müßiggangs (dtv)
  • Sehen und Glauben: Grégoire Hervier Vintage (Diogenes)
  • Wunder des Alltäglichen: Louis Aragon Der Pariser Bauer (Suhrkamp)
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.