Danach könnten Kunden fragen ... Umgeblättert heute: Werkausgabe einer “scharfzüngigen Chronistin”

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Frankfurter Allgemeine

“Stimmen der Unsichtbaren” –  In ihrem Epochenroman Heimkehren (Dumont) erzählt Yaa Gyasi von Kolonialismus und Sklaverei

“Sie würde so gern ein unverziertes Müsli essen” – Annette Pehnts Lexikon der Liebe (Piper) zieht kurze Geschichtenfäden aus dem großen Beziehungsgeflecht der Welt

Was kommt dabei heraus, wenn sich neun moderne Autoren über die Romantiker-Handschriften des Hochstifts beugen? Konrad Heumann, Karoline Sinur: Welch kleiner Teufel führt Ihre Hand? Autoren der Gegenwart im Dialog mit Handschriften der Romantik (Verlag Waldemar Kramer)

Frankfurter Rundschau

“Die ihr Herzensblut geben und die mit der Kreppseele” – Shirley Hazzards großartiger, glücklicherweise jetzt auch auf Deutsch vorliegender Roman Transit der Venus (Ullstein)

“Galerie der Missverständnisse” – Joseph Leo Koerner erzählt die Bildergeschichte der Reformation bis zur Romantik: Die Reformation des Bildes (Beck)

Süddeutsche Zeitung

„Tänzelnd ins Verderben“: Endlich gibt es eine große Werkausgabe von Annette Kolb, der „scharfzüngigen Chronistin der Belle Époque in Bayern“. Annette Kolb, Werke (Wallstein Verlag)

Die Welt

heute nix

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.