Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Was der Markt kann und was nicht

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

 

„Starkes Anliegen“ – „In Ulrike Almut Sandigs Roman geht es um Missbrauch und Neonazis“

  • Ulrike Almut Sandig: Monster wie wir (Schöffling & Co.)

Neue Sachbücher

„Die Architekten verschrieb man sich von weit her – Im Park am Rande der Ostsee: Agnese Bergholde-Wolf gibt eine bildreiche Einführung zu den Herrenhäusern der Deutschbalten“

  • Agnese Bergholde-Wolf: Adeliges Leben im Baltikum. Herrenhäuser in Estland und Lettland (Deutsches Kulturforum östliches Europa, Herder-Institut)

„Das neue Allgemeine – Armin Nassehi mustert die Protestgesellschaft“

  • Armin Nassehi: Das große Nein. Eigendynamik und Tragik des gesellschaftlichen Protests (Kursbuch edition)

„Was der Markt kann und was nicht – Binyamin Appelbaum verfolgt den Siegeszug der Ökonomen – bis zum Absturz einer ganzen Zunft“

Binyamin Appelbaum: Die Stunde der Ökonomen. Falsche Propheten, freie Märkte und die Spaltung der Gesellschaft, aus dem Amerikanischen von M. Wiese (S. Fischer)

„Verdrehen, weiterspinnen, auslassen – Thomas Kapielski erprobt in Kotmörtel einmal mehr seinen umwerfenden Wortwitz“

  • Thomas Kapielski: Kotmörtel (Edition Suhrkamp)

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.