Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Tommy Orange über das Leben der Native Americans

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • „Für sein Buch besucht der Lyriker Aleš Šteger seit sieben Jahren besondere Orte. Und fragt, was von ihrer Geschichte bleibt.“ Aleš Šteger: Logbuch der Gegenwart (Haymon)
  • „Die Odyssee zum Tod.“ „Bewegend meisterlich erzählt die Autorin vom Sterben ihrer Mutter.“ Helene Cixous: Meine Homère ist tot (Passagen)
  • „Ein jiddischer Roman als literarisches Ereignis.“ Scholem Jankew Abramowitsch: Die Reisen Benjamins des Dritten (Hanser)

  • „Internetsucht, Fettsucht, fetales Alkoholsyndrom: Tommy Oranges Roman über das Leben der Native Americans.“ Tommy Orange: Dort dort (Hanser Berlin)
  • „Eine  klassisch-liberale Einführung in die faschistische Ideologie.“ Zeev Sternhell: Faschistische Ideologie. Eine Einführung (Verbrecher)

  • „In diesem Roman gibt es keine Handlung, keine Ereignisse, keinen Höhepunkt, keine Spannung, keine Entwicklung, kein Fortkommen. Albrecht Selges großer kleiner Roman erzählt von einer Obdachlosen mit BahnCard 100. “ Albrecht Selge: Fliegen (Rowohlt)
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.