Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Tomi Ungerer über „Dies und das“ (Diogenes)

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Kinder- und Jugendbücher

  • „Ein Netz aus Welten.“ /Cornelia Funke: Palast aus Glas (Dressler)
  • „Wenn man sich vor dem Nachbarn fürchten muss.“ Marianne Kaurin und Maja Lunde erzählen von der Judenverfolgung in Norwegen unter deutscher Besatzung./ Marianne Kaurin: Beinahe Herbst (Arctia); Maja Lunde: Über die Grenze (Urachhaus)
  • „Tomi Ungerer schreibt ein Bilder-Buch für die Kleinen und die Großen, die noch das Glück der Phantasie kennen.“ Tomi Ungerer: Dies und das (Diogenes)
  • „Sehr poetisch.“ Johan Bargum erzählt von den Wichtlingern./ Johan Bargum: Die Wichtlinger (Dtv)

  • „Schatten der Verfolgung.“ Eine voluminöse, aber keineswegs umfassende Edition der Briefe Paul Celans von 1934 bis 1970./ Paul Celan: Etwas ganz und gar Persönliches (Suhrkamp)
  • „Lernen, niemand zu sein.“ /Michael Krüger: Mein Europa. Gedichte aus dem Tagebuch (Haymon)

„Statt seiner Wut freien Lauf zu lassen, verschanzt er sich in seinem eigenen Wahn.“ /Tommy Wieringa: Santa Rita (Hanser)

Politische Bücher

  • „Ein erhellend-erschreckendes Porträt von Donald Trump.“ /Carol Leonnig,Philip Rucker: Trump gegen die Demokratie (S.Fischer)
  • „Der verzweifelte Weg zur Pluralität.“ Charlotte Wiedemann macht sich kluge Gedanken, wie die Abkehr von der weißen Dominanz gelingen könnte.“ /Charlotte Wiedemann: Der lange Abschied von der weißen Dominanz (dtv)

  • Heute nichts

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.