Bücher und Autoren heute in den Feuilletons Umgeblättert heute: Roman über verfehlte Lebensziele

Frankfurter Rundschau

  • Speer-Biograf Magnus Brechtken über den NS-Architekten und dessen folgenreiches Narrativ: Albert Speer. Eine deutsche Karriere (Siedler)
  • Nach der Wut, vor der Verzweiflung: Der Historiker Uffa Jensen denkt über Populisten und Rechtsextreme nach: Zornpolitik (Suhrkamp)

Frankfurter Allgemeine

  • Der visuelle Sound der Jahrzehnte: Jürgen Beckers synästhetisches Journalgedicht Graugänse über Toronto (Suhrkamp)
  • Edouard Louis erzählt nur scheinbar fiktionalisiert die Geschichte eines Überfalls, der seinen Blick auf die Welt erschüttert hat: Im Herzen der Gewalt (S.Fischer)
  • Die Koreanerin Han Kang wurde mit Die Vegetarierin auch im Westen berühmt. Ihr neuer Roman Menschenwerk (Aufbau) erzählt souverän und ergreifend von einem Massaker an Zivilisten und den Folgen für die Gesellschaft

Die Welt

Heute nix.

Süddeutsche Zeitung

  • Thomas von Steinaecker will den Nobelpreis für Stephen King.
  • Besuch bei berühmten Schriftstellern – dazu lädt das Literaturmuseum der Moderne in Marbach ein. Einen Katalog Die Familie. Ein Archiv gibt es natürlich auch.
  • Geschichte Lembergs im Jahrhundert der Gewalt: Lutz C. Klevemann Lemberg. Die vergessene Mitte Europas (Aufbau)
  • Familienroman über verfehlte Lebensziele: Sonja Heiss Rimini (KiWi)

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail an redaktion@buchmarkt.de?

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.