Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Politische Kinder- und Jugendliteratur

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen Du sagst, was Du meinst und meinst, was Du sagst.aktuellen Büchertisch:

  • Wem vertrauen, wenn es um sexuelle Gewalt geht? T. Christian Miller und Ken Armstrong rekonstruieren die Verbrechen eines Serienvergewaltigers: Falschaussage. Ein wahre Geschichte (btb)
  • Die Stadt der Engel mit der Kunst suchend: Ivy Pochodas zwiespältiges deutsches Debüt Wonder Valley (ars vivendi)
  • „Gerechtigkeit hat etwas mit Rache zu tun“: Alan Carter watet in Neuseeland durch ein Blutbad: Marlborough Man (Suhrkamp)

Drei Krimis in Kürze:

  • Friedrich Ani: All die unbewohnten Zimmer (Suhrkamp)
  • Nicholas Searle: Der Sprengsatz (Kindler)
  • Alex Lépics: Lacroix und die Toten vom Pont Neuf (Kampa)

  • Heute nichts

  • Joan Didion lässt einmal das Bild eines gloriosen Kalifornien aufleuchten –  und dann in sich zusammenstürzen: Woher ich kam (Ullstein)
  • Von SZ-Autoren: Lothar Müller über Georg Hermann: Kubinke (Die Andere Bibliothek)

Politische Kinder- und Jugendliteratur

  • Müllberge und Plastikstrudel im Meer und was man dagegen tun könnte: Gerda Raidt: Müll – Alles über die lästigste Sache der Welt (Beltz & Gelberg)
  • Aline Sax über drei Generationen einer Familie in der DDR: Grenzgänger (Urachhaus)
  • Spuren der NS-Judenverfolgung –  Ein Buch gegen Rassismus und Hass: Brigitte Jünger: Der Mantel (Jungbrunnen Verlag)
  • Ein jüdischer Junge erlebt den Zweiten Weltkrieg: Helen Bate Peter in Gefahr (Moritz)
  • Erinnerungen eines jungen Luftwaffenhelfers, dokumentiert von seiner Tochter: Dorothee Haentjes-Holländer Paul und der Krieg (arsEdition)
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.