Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Politische Bücher und Hörbuchtipps

Umgeblättert heute: Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • „Dorthin finden, wo wir hingehören“: Zum Tode der bedeutenden Kinder- und Jugendbuchautorin Christine Nöstlinger: Ihr „reiches literarisches Werk wurzelt nicht zuletzt in der Überzeugung, dass diese Verwandlung der Welt möglich ist und jede Mühe lohnt. Vor allem, wenn sie einhergeht mit der Verwandlung von uns selbst.“

Hörbücher

  • „Wir schlagen die alte Welt in Stücke!“: Hans Sarkowicz zeigt „in seinem fesselnden Hörfeature die Epoche der Weimarer Republik in all ihren Spannungen und Widersprüchen“.
    Hans Sarkowicz, Die ungeliebte Demokratie. Die Weimarer Republik zwischen recht und links (Der Hörverlag)
  • „Der Fahrer ruft ‚Töff! Töff!'“: Ein zum Hörbuch vereintes „Stimmenensemble von Deutschlandreisenden des sechzehnten bis zwanzigsten Jahrhunderts“.
    Deutschlandreise. Historische Berichte (Verlag Audiobuch)
  • „Ich bin Heathcliff“: Rolf Boysen „verleiht mit seiner knarrenden, knarzigen, oft hämmernden Stimme diesem vom NDR produzierten und nun im Hörverlag herausgekommenen Literaturklassiker den passenden Sound.
    Emily Brontë, Sturmhöhe (Der Hörverlag)

  • „‚Und die Regierungen geben Antworten aus dem 19. Jahrhundert'“: Die frühere US-Außenministerin Madeleine Albright über die Hilflosigkeit der Politik und ihr Buch, das eine Warnung sein soll.
    Madeleine Albright, Faschismus. Eine Warnung (erscheint heute bei DuMont)

  • „Der Abstieg Gottes auf die triviale Erde“: Michel Onfray konstruiert „Aufstieg und Fall der abendländischen Kultur“ und zeigt dabei der Geschichtswissenschaft „die kalte Schulter souveräner Ignoranz“: „Statt prägnanter Begriffe bietet Onfray nur Klischees.“
    Michel Onfray, Niedergang. Aufstieg und Fall der abendländischen Kultur – von Jesus bis Bin Laden (Knaus)

Das Politische Buch

  • „Vergilbtes Vorbild“: Ein Überblick über den Zustand der Demokratie in drei Büchern.
    Steven Levitsky, Daniel Ziblatt, Wie Demokratien sterben. Und was wir dagegen tun können (DVA)
    Michael Hardt, Antonio Negri, Assembly. Die neue demokratische Ordnung (Campus)
    Paul Schreyer, Die Angst der Eliten. Wer fürchtet die Demokratie? (Westend Verlag)
  • „Der Entfremdete“: Can Merey über seinen in Deutschland lebenden türkischen Vater: „Daraus ist ein bemerkenswertes Buch geworden, eine bewegende, bittere Bilanz deutsch-türkischer Missverständnisse.“
    Can Merey, Der ewige Gast. Wie mein türkischer Vater versuchte, Deutscher zu werden (Blessing)

  • „Der Kultur-Knigge — Wie man ein Buch veröffentlicht“: „Ein Leitfaden bis hin zur alles entscheidenden Frage: Brauche ich einen Agenten?“
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.