Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Politische Bücher

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen Du sagst, was Du meinst und meinst, was Du sagst.aktuellen Büchertisch:

  • Heute nichts

  • Mario Vargas Llosas neuestes Buch Der Ruf der Horde (Suhrkamp) ist eine von Widersprüchen nicht freie Heldengalerie liberaler Denker

  •  In Frankreich ist die Comicserie „Blake und Mortimer“ fester Bestandteil der literarischen Landschaft. Ein Gespräch mit ihrem Autor Yves Sente über den neuen Band, die Kunst der ligne claire und „Tim und Struppi“.  Band 22 Das Tal der Unsterblichen. Blake & Mortimer erschien bei Carlsen
  • „Der Text wird immer wieder unterbrochen von Anmerkungen des Autors“: Der Roman Langsame Jahre (Rowohlt) von Fernando Aramburu liest sich wie eine Vorstudie zu dem Welterfolg Patria

Das Politische Buch

Vor 100 Jahren „verlor“ Deutschland seine Kolonien. Das furchtbare Erbe ist bis heute nicht aufgearbeitet. Zwei Bücher dazu:

  • Bartholomäus Grill: Wir Herrenmenschen. Unser rassistisches Erbe: Eine Reise in die deutsche Kolonialgeschichte (Siedler)
  • Marianne Bechhaus-Gerst, Joachim Zeller: Deutschland postkolonial? Die Gegenwart der imperialen Vergangenheit (Metropol-Verlag)

Gerd Hankel beleuchtet die Zeit seit dem Völkermord in Ruanda: Ruanda 1994 bis heute (Verlag Zu Klampen)

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.