Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Neues aus Kinder- und Jugendliteratur

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

 

 

  • „Im Dorf war der Autor bekannt als exentrischer Höhlenbewohner.“ Francois Augiéras: Eine Reise auf den Berg Athos (Matthes & Seitz)
  • „Wenn der Fanatismus die Seele erobert: Rafik Schamis Kommissar Barudi ermittelt im Syrien vor dem Bürgerkrieg.“ Rafik Schami: Die geheime Mission des Kardinals (Hanser)
  • „In Katerina Poladjans Roman reist eine empfindsame Buchrestauratorin nach Armenien.“ Katerina Poladjan: Hier sind Löwen (S.Fischer)

Kinder- und Jugendliteratur

  • „Der Biss der Mamba –  ein neues Ökothriller.“ Gill Lewis: Gorilla in Gefahr (dtv)
  • „Frida Nilsson erzählt vom ‚Reich jenseits des Meeres‘ – Herr Tod ist dort ein Fatzke im roten Morgenmantel.“ Frida Nilsson: Sasja und das Reich jenseits des Meeres (Gerstenberg)
  • „Eine bizarre Gesellschaft in den Weiten Russlands.“ Stanislaw Wostokow: Frossja Furchtlos oder von sprechenden Hühnern und verschwindenden Häusern (Knesebeck)

Neue Sachbücher

  • „Endlich wieder lieferbar: Der Architekt Gilbert J. Gorski führt mit dem Archäologen James E. Packer über das Forum Romanum – das Ergebnis ist beeindruckend, aber aufgrund seines Formats und Gewichts wird man diesen Prachtband wohl nicht vor Ort konsultieren.“ Gilbert J. Gorski und James E. Packer: Das Forum Romanum (WBG)
  • „Anya Bernstein untersucht, wie Russland mit Unsterblichkeitsprojekten den Westen überholen will.“ Anja Bernstein: The Future od Immortality (Princeton University Press)

  • „Heide Sommer erzählt so diskret wie genau von ‚Fünf Jahrzehnten als Sekretärin berühmter Männer‘.“ Heide Sommer: Lassen Sie mich mal machen (Ullstein)
  • Der Psychologe und Buchautor Steven Pinker über berechtigte und unberechtigte Krisengefühle, die radikalen Lösungen, die dadurch Konjunktur haben, und die Hoffnung, dass in Wirklichkeit alles immer besser wird. Eine seiner großen Thesen: Es gibt den Fortschritt. Es wird heute weniger gequält und gemordet, es werden weniger Kriege geführt als vor 500 Jahren. Im vergangenen Jahr erschien von ihm bei S.Fischer Aufklärung jetzt. Für Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt. Eine Verteidigung.
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.