Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Neue Sachbücher und ein “fabelhafter Wirtschaftskrimi”

Umgeblättert heute: Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Neue Sachbücher

  • “Höchste Eisenbahn”: Eine Kulturgeschichte der Deutschen Bahn: “Viel Bekanntes und vielfach Beschriebenes hat König zusammengetragen. Wenn sein Entwurf am Ende doch überzeugt, liegt das an der Haltung des Autors.”
    Johann-Günther König, Pünktlich wie die deutsche Bahn? Eine kluturgeschichtliche Reise bis in die Gegenwart (Verlag zu Klampen)
  • “Rückblick auf den großen Neurohype”: Siri Hustvedt sichtet die Literatur der Hirnforschung: “Über das Gehirn und seine Relevanz für unser Menschsein ist in den letzten Dekaden so viel geschrieben worden, dass es unter den gegenwärtigen paradigmatischen Grundannahmen nicht mehr viel Neues hinzuzufügen gibt, auch nicht für eine so gewissenhafte Autorin wie Siri Hustvedt.”
    Siri Hustvedt, Die Illusion der Gewissheit (Rowohlt)
  • “Die Kultur ist eine Engelmacherin”: Martin Burckhardt untersucht, wie die Maschine “das Denken der Philosophen geprägt hat und welche geheimen Verbindungen sie zu ihm unterhält”.
    Martin Burckhardt, Philosophie der Maschine (Matthes & Seitz)

 

  • “Endlich schreibt’s einer auf”: Der israelische Schriftsteller Meir Shalev wird siebzig.
  • “Wege, deren Länge sich nach Fußnägeln berechnet”: In einer Oxforder Ausstellung ist J. R. R. Tolkiens literarischer Kosmos von Mittelerde zu bestaunen.

  • “Die Schäfchen ins Trockene bringen”: Ein “fabelhafter, nüchterner Wirtschaftskrimi”: Manotti “geht es nie darum so zu tun, als ließe sich das Riesenrad der schmutzigen Geschäfte von einer Handvoll Rechtschaffener und Gesetzestreuer aufhalten”.
    Dominique Manotti, Kesseltreiben (Ariadne im Argument-Verlag)

  • “Alle meine Väter”: Ein Buch “über Traditionen und Widersprüche des modernen Indien”.
    Anna Katharina Fröhlich, Rückkehr nach Samthar (C.H. Beck)
  • “Der Größte ist doch unser Hegel”: Axel Honneth “skizziert eine europäische Ideengeschichte der “Anerkennung”.
    Axel Honneth, Anerkennung. Eine europäische Ideengeschichte (Berlin)
  • “Strahlenwind, Büßerschnee”: Paul Celan in einer “Neuen kommentierten Gesamtausgabe”.
    Paul Celan, Die Gedichte (Suhrkamp)

  • heute nichts
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.