Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Neue Hörbücher

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Hörbuch

  • „Überleben in Bagdad.“ Abbas Khider: Palast der Miserablen (Gelesen von Torsten Flassig/Hörbuch Hamburg)
  • „Verloren im Gemischtwarenladen.“ Sayaka Muratas Heldin ist die perfekte Angestellte./Sayaka Murata: Die Ladenhüterin (Gelesen von Bettina Storm/Aufbau Audio)
  • „Denken als Schicksal.“ Dieter Henrichs philosophische Lebenserinnerungen./Von sich selbst wissen. Dieter Henrich erzählt über Erinnerung und Dankbarkeit (Supposé)
  • „Ein Idealist mit Deutschland-Fieber.“ John le Carré zeigt, wie unvergünglich das Agentenleben geworden ist. Und wo heute der wahre Feind sitzt./ John le Carré: Federball (Gelesen von Achum Buch/Hörbuch Hamburg)

  • „Das Gespür für Effizienz.“ Wie kaum ein anderer Künstler beherrschte Peter Paul Rubens das Feld der Postproduktion. Der Kunsthistoriker Hans Jakob Meier untersucht die druckgrafische Produktion unter der Aufsicht des Malers, der dabei religiöse Sujets bevorzugte./Hans Jakob Meier: Die Kunst der Interpretation (Deutscher Kunstverlag)
  • „Das Geheimnis meines Erfolgs.“ Eine Sammlung seiner Familiengeschichten zeigt Maxim Biller als außergewöhnlich liebesbegabten Autor./Maxim Biller: Sieben Versuche zu lieben (KiWi)
  • „Pastaessen als Leistungsschau.“ Liebesroman und Krimi: Georg M. Oswald: Vorleben (Piper)

  • „Gespensterhafte Zeiten.“ Wolfgang Martynkewicz diagnostiziert das Jahr 1920 und seine explodierenden Gleichzeitigkeiten./Wolfgang Martynkewicz: 1920 (Aufbau)
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.