Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Neue Formen politisch engagierter Literatur

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Kinder- und Jugendbücher

  • „Ein Teenager, der kein Mädchen ist, trägt im Bus einen Rock. Ein Jugendlicher gleichen Alters zündet ihn an. Dashka Slaters Buch erzählt eine wahre Geschichte. Und viele Geschichten dahinter.“ Dashka Slater: Bus 57 (Loewe)
  • „Großes Kino. Frida Nilsson erfindet in ihrem Buch das Wesen des Todes und ein phantastisches Plädoyer für das Spielen.“ Frida Nilsson: Sasja und das Reich jenseits des Meeres (Gerstenberg)
  • „Es geht um den Königsweg zur Erkenntnis alles Kunst, den wir ein Leben lang gehen dürfen, haben wir ihn erst einmal betreten.“ Bette Westera, Sylvia Weve: Jawlensky (Verlag Freies Geistesleben)
  • „Hannes Wirlinger schildert eine Freundschaft.“  Hannes Wirlinger: Der Vogelschorsch (Jacoby & Stuart)

  • „Jungsein in der französischen Provinz in den Neunzigern: Nicolas Mathieus großer, erhellender und illusionsloser Roman.“ Nicolas Mathueu: Wie später ihre Kinder (Hanser Berlin)

  • „Von der Schönheit in den Verhältnissen, die man nicht ändern kann: Ocean Vuong entwickelt mit seinem Debüt eine neue Form politisch engagierter Literatur.“ Ocean Vuong: Auf Erden sind wir kurz grandios (Hanser)
  • „Grabbeigabe, Stabilitätsgarant, Spekulationsobjekt: Bernd-Stefan Grewe skizziert eine Weltgeschichte des Goldes.“ Bernd-Stefan Grewe: Gold. Eine Weltgeschichte (C.H.Beck)

Das Hörbuch

  • „In diesem Hörspiel ist Frankensteins Kreatur sprachlos.“ Mary Shelley: Frankenstein oder Der moderne Prometheus (DAV)

Das politische Buch

  • Martin Diebel enthüllt, wie Beamte in der frühen BRD ein antidemokratiches Notstandsrecht erarbeiteten.“ Martin Diebel: Die Stunde der Exekutive (Wallstein)
  • „Wagnis und Wirkung. Ein Sammelband erkundet Willy Brandts Demokratie-Slogan.“ Axel Schildt und Wolfgang Schmidt: Wir wollen mehr Demokratie wagen (J.H.W. Dietz)

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.