Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Natur gegen City-Lyrik

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

 

  • „Das tut mir heute noch weh.“ Ingeborg Bachmann war als Schriftstellerin die erste große Europäerin ihrer Zeit: Ein Gespräch mit der Biographin Andrea Stoll und dem Bruder Heinz Bachmann über das Visionäre ihrer Poetik und die Dramatik ihres Lebens.

Literatur und Sachbuch

  • „Friedensverträge braucht es dann nicht mehr.“ Tanisha M. Fazal erklärt, wie die zunehmende Verrechtlichung der Kriegsführung zur Umgehung der Normen führt. / Tanisha M.Fazal: [Kein] Recht im Krieg? (Hamburger Edition)
  • „Natur gegen City-Lyrik.“ Kann man in zwei Metiers zugleich Meister sein? Henning Kreitel hat es versucht. / Henning Kreitel: Im Stadtgehege. Gedichte (Mitteldeutscher Verlag)
  • „Wer kauert denn da im Tischtuch?“ Joachim Sartorius huldigt der Eidechse./ Joachim Sartorius: Eidechsen (Matthes&Seitz)
  • „Deutsche Artenvielfalt.“ /Matthias Heine: Mit Affenzahn über die Eselsbrücke. Die Tiere in unserer Sprache (Atlantik)

  • „Wissen, wo man selbst steht.“ Ein ausgefuchster Roman der Wiener Autorin Elisabeth Klar./ Elisabeth Klar: Himmelwärts (Residenz)

  • „Können Sie beweisen, dass Sie nicht der Opernmörder sind?“ Der Schriftsteller, bildende Künstler und Musiker Gerhard Rühm wird neunzig

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.