Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: „Mit einer Prise Bullerbü“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • „In Sekten arbeiten“: Ein „anspruchsvoll gebauter“ Roman von Berit Glanz, „das humorvolle, mit vielen literaturhistorischen Wassern gewaschene, auf gegenwärtig getunte Debüt einer freudig auf Diskurswellen surfenden Autorin“.
    Berit Glanz, Pixeltänzer (Schöffling & Co.)
  • „Dunkel jenseits des Bildes“: Essays von John Berger: „Ein schmaler Band, der sich als Einführung in ein kunstkritisches Werk eignet, das im deutschen Sprachraum nicht die Aufmerksamkeit erhalten hat, die es verdient.“
    John Berger, Woandershin. Farben, Kunst, Portraits (Wallstein Verlag)

  • „Ein Biest, das Blitze liebte und Dosenpfirsiche“: Anne Carson verwandelt in zwei Versromanen einen antiken Mythos zu „einer rasanten Coming-of-Age-Story, die geradewegs in Herz unserer Zeit zielt“.
    Anne Carson, Rot. Zwei Romane in Versen (S. Fischer)
  • „Kulturdiagnostiker am Puls der Vorzeit“: Die besten Kunstkritiken Martin Warnkes in einem Buch versammelt.
    Martin Warnke, Künstlerlegenden. Kritische Ansichten (Wallstein Verlag)
  • „Mit einer Prise Bullerbü“: Jane Gardam erzählt vom ländlichen Yorkshire: „Jane Gardam hat etwas zu sagen, und das tut sie charmant, lustig, ironisch – und zuweilen mit einer Prise Bullerbü gewürzt. Zum Schluss sei Isabel Bogdan gelobt. Sie hat das Buch makellos und mit merkbar großem Vergnügen übersetzt.“
    Jane Gardam, Bell und Harry (Hanser Berlin)
  • „Ein Leben wie aus dem Folksong“: Kurze Texte über ihre Wohnorte und ausgewählte Briefe von Lucia Berlin: „Das lakonische Erzähltalent blitzt hier gelegentlich schon auf, lässt aber vor allem darauf hoffen, bald weitere, „richtige“ Storys der Autorin zu lesen, die in einigen Wochen auf Deutsch erscheinen werden.“
    Lucia Berlin, Welcome Home. Erinnerungen, Bilder und Briefe (Kampa Verlag)
  • „Der Drang, Zeugnis abzulegen“: Zum 100. Geburtstag des Jahrhundertzeugen und Schriftstellers Primo Levi.
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.