Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: “Kollegah und Farid Bang als Vorbild? Ist das alles?” Die Autorin Jagoda Marinić über deutsche Werte und junge Migranten

Umgeblättert heute: Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Literatur und Sachbuch

“Neue Prosa als Türöffner zum zeitgenössischen japanischen Denken”:

  • Elena Giannoulis: Von Katzentötern, schwebenden Rauchern und der Suche nach Nilpferden. Kurzgeschichten aus Japan (be.bra)

“Ein Welterfolg des frühen neunzehnten Jahrhunderts in neuer deutscher Übersetzung”:

  • Francois-René de Chateaubriand: Atala (Dörlemann)

“Wie man wurde, der man war: Frank Schirrmacher durchschritt  den George-Kreis, die Suhrkamp-Kultur und schließlich eine Zeitungsredaktion”

  • Ein Vorabdruck aus Michael Angeles an diesem Freitag erscheinendem Buch Schirrmacher. Ein Portrait (Aufbau)

“Gegen den Hastag-Feminismus. Svenja Flaßpöhler stellt Forderungen an die Frauen und beschwört eine neue Weiblichkeit”:

  • Svenja Flaßpöhler: Die potente Frau. Für eine neue Weiblichkeit (Ullstein)

“Was bieten wir ihnen? Kollegah und Farid Bang als Vorbild? Ist das alles? Die Autorin Jagoda Marinić  über deutsche Werte, die Situation junger Migranten und das Ranking unter Zugewanderten” –

  • Auch ihr jüngstes Buch Made in Germany (Hoca) beschäftigt sich damit

“J.L.Carrs berührender und vielschichtiger Roman von 1963 erscheint erstmals in deutscher Sprache”:

  • J.L.Carr: Ein Tag im Sommer (DuMont)

“Mitte der Sechziger Jahre erschien in London der Roman Snooker in Kairo des ägyptischen Autors Waguih Ghali. Im Arabischen Frühling wurde er wiederentdeckt. Jetzt gibt es ihn auf Deutsch”:

  • Waguih Ghali: Snooker in Kairo (C.H.Beck)

“Was Klaus Johannes Thies sieht, wenn er aus dem Fenster schaut”:

  • Klaus Johannes Thies: Aus meinem Fenster (Edition Azur)

“Im postfaktischen Zeitalter wird Bildung zur wichtigsten Ressource. Roberto Simanowski plädiert für eine neue Aufklärung”:

  • Roberto Simanowski: Stumme Medien (Matthes&Seitz)

 

  • “Der real existierende Journalismus. Erst erklärte er Amerikas Zeitungen und Literaten den Krieg. Dann wurde er ihr König” –  Zum Tod des Autors Tom Wolfe

“Polizisten sind die Prügelknaben der Nation, besonders in Berlin. Doch nicht nur sie leiden, sondern auch ihre Familien” :

  • Sabrina R. : Manchmal wünschte ich, er wäre nie Polizist geworden. Eine Ehefrau schlägt Alarm (Rowohlt)

 

 

 

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.