Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Jürgen Kaube, Herausgeber der FAZ, hat ein Buch über die Schule geschrieben: „Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder?“ (Rowohlt)

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Literatur und Sachbuch

  • Philipp Müller untersucht, wie Kapitalismus und Demokratie in Deutschland und Frankreich zueinander fanden: Zeit der Unterhändler (Hamburger Edition)
  • Jürgen Kaube, Herausgeber der FAZ, hat ein Buch über die Schule geschrieben: Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder? (Rowohlt)
  • Pedro Badrain erzählt von einem abgewirtschafteten Hotel in Cartagena: Der Mann mit der magischen Kamera (edition 8)
  • Éric Vuillard schildert in seinem Roman 14. Juli (Matthes&Seitz) drastisch die Revolution – mit fragwürdiger Moral für die Gegenwart

  • Der italienische Journalist Enrico Deaglio über sein matt und alt gewordenes Heimatland und dessen letzte Hoffnung. Sein Buch heißt Eine wahrhaft schreckliche Geschichte zwischen Sizilien und Amerika und ist auf Deutsch soeben in der Edition Converso erschienen
  • Jáchym Topol erzählt von einer Familie, die sich nach der Explosion des kommunistischen Universums am Rande einrichten musste: Ein empfindsamer Mensch (Suhrkamp)

  • Entspannungsübung: Ralf Königs neuer Comic Stehaufmännchen (Rowohlt)
  • Europa im Herzen: zu Besuch bei dem Klagenfurter Verleger Lojze Wieser, der Hunderte Bücher aus Ost- und Südeuropa ins Deutsche übertragen ließ

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.