Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Ein verstörender Waldroman

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Literatur und Sachbuch

  • „Vom Selbstverlust.“ Marina Frenks beeindruckend elegantes Romandebüt erzählt von der Migration als Lebenslauf des Nichtankommens./Marina Frenk: Ewig her und gar nicht wahr (Wagenbach)
  • „Wer seinen Hund zurück will, muss bellen.“ Verana Güntners verstörender Waldroman, der für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert ist. /Verena Güntner: Power (DuMont)
  • „Promenaden durch musikalische Landschaft.“ /Hans-Klaus Jungheinrich: Bedrich Smetana und seine Zeit (Laaber-Verlag)

  • Zum 100. Geburtstag von Boris Vian: Die Literatengruppe Oulipo vollendet sein Krimi-Fragment „Kein Entrinnen“ (Boris Vian et Oulipo: On n’y échappe pas, Fayard)

Neue Taschenbücher

  • Colin Dexter: Gott sei ihrer Seele gnädig (Unionsverlag)
  • Jens Schröter: Die apokryphen Evangelien (C.H.Beck)
  • Friedrich Hölderlin: Theoretische Schriften (Felix Meiner Verlag)
  • Dave Eggers: Der Mönch von Mokka (KiWi)
  • Robert Cohen: Exil der frechen Frauen (Unionsverlag)
  • Michela Murgia: Chirú (dtv)

  • Heute nichts

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.