Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Ein auf besondere Weise anrührendes Buch

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • „Digitaler Simplicius“: Marius Goldhorns Roman webt aus wenig ein dichtes Netz. „… diese Spannungen als Kennzeichen der Gegenwart erlebbar werden zu lassen ist eine Kunst, die der Autor in seinem Roman glänzend beherrscht.“/Marius Goldhorn: Park (Suhrkamp)
  • „Zerstörung der gesamten Ordnung“: Urs Zürchers Roman verfolgt die Radikalisierung zweier junger Männer./Urs Zürcher: Überwintern (Bilgerverlag)
  • „Alles Überflüssige raus!“ Nur keine Sentimentalitäten beim eigenen Leben. „… doch mit eigenwilligem Humor und bestechenden Beobachtungen fängt Preuss einen beim Lesen immer wieder ein (…) und am Ende ist das Buch das, was es vorgeblich nicht sein will: auf eine besondere Weise anrührend.“/Uwe Preuss: Katzensprung (S.Fischer)

  • „Auch Not kennt Gebot“: Anna-Bettina Kaiser analysiert die Tücken des zuletzt beschworenen Ausnahmerechts./Anna-Bettina Kaiser: Ausnahmeverfassungsrecht (Mohr Siebeck)

  • „Das einzigartige Tier“: Der Anthropologe Michael Tomasello entwickelt eine neue Theorie der Ontogenese und erklärt in einer großen Synthese wie Kinder eine Persönlichkeit ausbilden, wie wir vernünftig und verantwortlich, wie wie „Mensch werden“./Michael Tomasello: Mensch werden. Eine Theorie der Ontogenese (Suhrkamp)

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.