Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Die nächste „Great American Novel“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • „Das Atemsemikolon zwischen Singen und Lauschen“: Neue Gedichte vom Slowenen Aleš Šteger, „in denen das Unausweichliche und die Gnade ihren Platz einnehmen und atmen dürfen“.
    Aleš Šteger, Über dem Himmel unter der Erde (Edition Lyrik Kabinett im Hanser Verlag)
  • „Da hilft kein Fischpudding“: Johan Harstad versucht sich mit seinem  „gewitzten Epos unbehauster Menschen“ an einer „Great American Novel“.
    Johan Harstad, Max, Mischa und die Tet-Offensive (Rowohlt)

  • „Tohuwabohu im Hinterland“: Bela Bs Debütroman ist „durchaus ein Vergnügen“: „Scharnow ist absurd und stellenweise witzig, aber auf die Dauer wird es etwas zäh.“
    Bela B Felsenheimer, Scharnow (Heyne Hardcore)

  • „Feministisch kochen“: Ein Buch über die Künstlerin, Köchin und Emanzipationspionierin Ingrid Wiener: “ (…) derart fesselnd, dass man gerne noch mehr davon erfahren hätte.“
    Carolin Würfel, Ingrid Wiener und die Kunst der Befreiung (Hanser Berlin)
  • „Die Entdeckung des Denisova-Menschen“: Ein „wunderbares Buch über die rasanten Erkenntnisfortschritte einer neuen Wissenschaft, der Archäogenetik“.
    Johannes Krause mit Thomas Trappe, Die Reise unserer Gene. Eine Geschichte über uns und unsere Vorfahren (Propyläen Verlag)

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.