Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: „Die Kapsel“, „Der Tisch“ und die Innereien des Wissenschaftsbetriebs

Umgeblättert heute: Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • „Immer noch sterben weltweit eine Million Menschen an ihr“: Ulrike Moser schreibt eine Geschichte der Tuberkulose, die einmal als Modekrankheit in Künstlerkreisen galt.
    Ulrike Moser
    Schwindsucht. Eine andere deutsche Gesellschaftsgeschichte (Matthes&Seitz)
  • Farce der russischen „Computernerd-Szene“:
    Matthias Senkels Roman Dunkle Zahlen (Matthes&Seitz)
  •  Etwas zu kurz kommt zwar die Erklärung der größeren historischen Zusammenhänge, und Zeitsprünge hemmen den Lesefluss etwas, aber das nimmt der Biographie nicht von ihrer Relevanz für die Historiographie zur Weißen Rose“.
    Robert M. Zoske: Flamme sein! Hans Scholl und die Weiße Rose. Eine Biographie (C.H.Beck)

  • „Der gute Deutsche“: Ananij Kokurin erzählt in „ruhiger, präziser, plastischer Sprache“ davon, „wie schwer es auch Familien in der ehemaligen Sowjetunion fällt, über den Zweiten Weltkrieg zu sprechen.
    Ananij Kokurin, Der Tisch (Osburg Verlag)

  • „Ratio statt Razzia“: taz-Journalist Martin Reichert erzählt, wie Aids und der Umgang damit die Bundesrepublik verändert haben.
    Martin Reichert, Die Kapsel. Aids in der Bundesrepublik (Suhrkamp
  • „Eine Liebe für wenige Kapitel“: Das Gerüst von Guadalupe Nettels „verschlungenem Roman“ wackelt, „weil die Autorin ihre Figuren nicht überblickt“: „Erstaunlich ist, dass solche Unstimmigkeiten unbemerkt bleiben. Dass sie der Autorin selbst nicht auffallen, nicht ihrem spanischen Lektor, nicht ihren Übersetzern.“
    Guadalupe Nettel, Nach dem Winter (Blessing
  • „Zwischen Kanon und Vergessen“: Ein „Buch über die Innereien des Wissenschaftsbetriebs, über das Verlagswesen, über die Sicht von Geschichte in der Kohl- und Wendezeit“.
    Paul Nolte, Lebens Werk. Thomas Nipperdeys „Deutsche Geschichte“. Biographie eines Buches (C.H. Beck)

  • heute nichts über Bücher
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.