Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: „Der Dichter schreibt an den Meister“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • „Gnadenlose Geschichte.“ /Sasha Filipenko: Rote Kreuze (Diogenes)
  • „Vom Wunsch, sich zu verlieren.“ In seinem Roman ergründet Edoardo Albinati die Spannung zwischen Intimität und Fremdheit./Edoardo Albinati: Ein Ehebruch (Berlin Verlag)
  • „Der Dichter schreibt an den Meister.“ Zum ersten Mal ist der erhaltene Briefwechsel von Stefan George und Ernst Morwitz vollständig nachzulesen./ Ute Oelmann, Carola Groppe: Stefan George – Ernst Morwitz. Briefwechsel (1905-1933) (Walter de Gruyter)

  • „Die Regeln der Freiheit.“ Was wollten die Neoliberalen? Quinn Slobodian erzählt ihre Geschichte neu, vom Untergang des Habsburger Reiches bis zur Gründung der Welthandelsorganisation. Es ist auch eine Geschichte der Angst vor Instabilität und Umverteilung./Quinn Slobodian: Globalisten. Das Ende der Imperien und die Geburt des Neoliberalismus (Suhrkamp)
  • „Hexenkessel.“ Die Rechtsextremen werden lauter, der migrantische Widerstand formiert sich./Cihan Acar: Hawaii (Hanser Berlin)

  • Heute nichts
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.