Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Dennis Coopers „verstörender“ Roman „Mein loser Faden“ (Luftschacht Verlag)

Umgeblättert heute: Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • „Führ mich in die Wirklichkeit“: Peter Høegs Roman Durch deine Augen (Hanser) erzählt Science-Fiction von gestern mit Bedenken von heute. „Es geht um den Zugang zum kollektiven Bewusstsein“
  • Bin das denn ich? Isabelle Lehns Roman Frühlingserwachen (S.Fischer) changiert zwischen Autobiographie und Fiktion
  • Kühler Blick, waches Herz: Micheil Dschawachischwili erzählt aus Georgien: Das Samtkleid (Arco Verlag)

  • Bora Cosics Roman Im Zustand stiller Auflösung (Schöffling&Co) entstand 1991 und liest sich weiterhin aktuell, bitter und unterhaltsam. Ihre Reiseessays Immer sind wir überall erscheinen bei (Folio)

  • Der Architekturhistoriker Stephan Trüby erzählt die Geschichte des Korridors (Wilhelm Fink Verlag) und zeigt auf vergnügliche Weise, dass dieser Raumtyp mehr bietet als Kunstlicht und Kommunikationsabbruch
  • „Dass Worte nicht simpel sind, sondern beängstigend kraftvoll, wenn man mit ihnen umzugehen weiß, zeigt dieser Roman, der draufhält, nie nachlässt und dokumentiert, was immer noch allzu oft alltäglich ist: Körper und Sexualität als Sphären der Gewalt und Unterdrückung“: Dennis Coopers verstörender Roman Mein loser Faden (Luftschacht Verlag)
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.