In den Medien Umgeblättert heute: Das „tiefgreifende Lektürebuch“ unserer Branche

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen  aktuellen Büchertisch:

  • „Wie Anna Karenina glücklich wurde“: Alexander Kluge legt eine Sammlung von Texten über Mitgestaltung russischer Wirtschafts-, Wissenschafts-, und Kulturgeschichte vor.
    Alexander Kluge, Russlandkontainer, Suhrkamp
  • „Das Leben ist kein Unterseeboot“: Preisgekrönter Roman über das Schicksal eines Dorfes in Südtirol: „Zu Recht, völlig zu Recht sogar, wenn man auf eingängige Sprache und packende Bilder hofft“.
    Marco Bolzano: Ich bleibe hier, Diogenes
  • „Wer führt hier Regie?“: „Wer sich der abgründigen Komik eines Thomas Bernhard nicht entziehen kann, dürfte sich auch an diesem Text erfreuen“.
    Jochim Zelter: Imperia, Klöpfer, Narr

  • „Vor lauer Smog sieht man die Äffchen nicht“: Dieser Roman räumt mit Indien-Klischees auf und zeigt ein Land der extremen Gegensätze aus den Augen eines Slum-Kindes.
    Deepa Anappara: Die Detektive von Bhoot-Basar, Rowohlt
  • „Chrysanthemen sind keine Liebesgabe“: Eine Familiengeschichte aus der Geschichte Singapurs.
    Jeremy Tiang: Das Gewicht der Zeit, Residenz
  • „Juden gegen Israel“: Historische Studie über orthodoxe Kritik am Zionismus und die Politik von heute
    Yakov M. Rabin: Im Namen der Thora. Die jüdische Opposition gegen den Zionismus, Verlag fifty fifty

 

  • Maß und Redlichkeit“: Der Historiker Wolfgang Benz hat ein „überfälliges Buch herausgegeben. Antisemitismus ist nicht nur umstritten zwischen seinen Anhängern und Gegnern.“
    Wolfgang Benz (Hrsg.): Streitfall Antisemitismus. Anspruch auf Deutungsmacht und Politische Interessen, Metropol
  • „Zu Fuß in die Bibliothek“:  „An Stand up-Comedy erinnert vieles“: Über das „tiefgreifende Lektürebuch“ unserer Branche.
    Alan Bennett, Der souveräne Leser, Wagenbach
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.