Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Dag Solstads „T. Singer“ erscheint auf Deutsch bei Dörlemann

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

Literatur und Sachbuch

  • „Vom Leser zum Dichter: In Walter Moers‘ neuem Zamonien-Roman dringt ein junger Abenteurer in die tiefsten Katakomben seiner Stadt ein. Was er dort findet, verändert ihn für immer.“ Walter Moers: Der Bücherdrache (Penguin)
  • „Neoliberalismus ist der Effekt starker Demokraten. Torben Iversen und David Soskice bieten eine Fülle provokanter Thesen zu Politik und Kapitalismus.“ Torben Iversen und David Soskice: Democracy and Prosperity (Princeton University Press)
  • „Unterrichte meine Tochter, aber sieh sie nicht an! Aufwachsen in entsetzlichen Zeiten.“ Gusel Jachina: Wolgakinder (Aufbau)
  • Michael Martens, Südosteuropäischer Korrespondent dieser Zeitung, hat ein Buch über den jugoslawischen Dichter Ivo Andric geschrieben. Der Titel lautet Im Brand der Welten. Ivo Andric –  ein europäisches Leben (Zsolnay)

  • „Kein Autor wird in Norwegen verehrt wie Dag Solstad. Endlich gibt es seinen wichtigsten Roman auch auf Deutsch.“ Dag Solstad: T.Singer (Dörlemann)
  • „Man möchte Mitgefühl haben mit einer Hauptfigur, die ihr Leben schlingernd durchquert.“ Deborah Levy: Was das Leben kostet (Hoffmann und Campe)
  • „Unsere Generation ist in einer demokratischen Welt aufgewachsen, die zu funktionieren schien.“ Ein Gespräch mit der venezolanischen Journalistin Karina Sainz Borgo, die einen Roman über die Krise geschrieben hat.“

  • „Eine Wiederbegegnung mit Robert Walsers ‚Kleiner Prosa‘, jetzt in der Berner Ausgabe als Band 13.“ Robert Walser: Kleine Prosa (Suhrkamp)

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.