Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Boie ruft zum Lesen auf

Umgeblättert heute: Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • “Die Weihnachtsempfehlungen der FAZ-Redaktion”: Bücher – Platten – Filme – Serien aus den Bereichen “Für kleines Geld”, “Was weiterhilft”, “Klassiker”, “Kindersachen”, “Muntermacher” und “Etwas Extravagantes”.

  • “Kinder, lernt lesen!”: In ihrer “Hamburger Erklärung” schlägt Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie Alarm: “Jedes Kind muss lesen lernen.” Sie sieht “literarische Bildung für alle als gesellschaftlichen Auftrag”. Am Donnerstag wird Boie zusammen mit Regula Venske (Vorsitzende des PEN-Zentrums) und Börsenvereins-Geschäftsführer Alexander Skipis eine 120.000 Unterzeichner starke Unterschriftenliste an die Bundebildungsministerin Anja Karliczek überreichen.
  • “Schlacht am Alphabetos”: Zum Tod des russischen Schriftstellers Andrej Bitow: Lothar Müller und Olga Martynova erinnern an Leben und Werk.
  • “Sehnsucht nach der harten Hand”: Norris von Schirach alias Arthur Isarin legt einen Roman vor, der “klingt wie lupenreine Putin-Propaganda”.
    Arthur Isarin, Blasse Helden (Knaus)
  • “Zwei Schritte zur Seite”: Das letzte Buch von Tomas Tranströmer: “Wer noch einmal eintauchen will in Tomas Tranströmers Sprachwelt, in der das wachsende Gras zu einem ‘schwachen Dröhnen von Millionen kleiner Gasflammen’ werden kann, der wird hier mit Sicherheit fündig.
    Tomas Tranströmer, Randgebiete der Arbeit (Hanser)

  • “Der Narr auf dem Hügel”: Es ist “eine Lust, dem Physiker Carlo Rovelli in sein Universum zu folgen”.
    Carlo Rovelli, Die Ordnung der Zeit (Rowohlt)
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.