Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: „Böse Bücher“ und eine Lektüre, „die intellektuelle Freude bereitet“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

 

 

Literatur und Sachbuch

  • „Zum Leben erwachende Bilder: Kia Vahland und Bernd Roeck reihen sich unter die Buchautoren zum runden Todestag von Leonardo da Vinci: Leonardo da Vinci und die Frauen (Insel) und Leonardo. Der Mann, der alles wissen wollte (C.H.Beck)
  • „Harter Tobak“: Böse Bücher. Herausgegeben von Markus Krajewski und Harun Maye bei Wagenbach
  • „Eine Lektüre, die intellektuelle Freude bereitet“: Klaus Berger Ein Kamel durchs Nadelöhr? Der Humor Jesu (Herder)
  • Eine Mischung aus Orwell, Huxley und „Jurassic Park“: Louise Erdrich hat es in einem Endzeitroman auf Mütter abgesehen: Der Gott am Ende der Straße (Aufbau)

  • Tagebuch von den Jahren in der Hölle: Mustafa Khalifa erzählt in Das Schneckenhaus (Weidle) von der Haft im Wüstengefängnis

  • „Wie man angeln gehen kann, ohne einen Fisch fangen zu müssen“: Ulrike Draesners „gelassen-selbstbewusster“ Erfahrungsbericht Eine Frau wird älter (Penguin)
  • Karl Marx schrieb inkognito zahlreiche Korrespondenzen und Leitartikel für die New-York Tribute. Der neue Band der Gesamtausgabe versammelt Texte der Jahre 1857/58: Artikel Oktober 1857 bis Dezember 1858. Band 1/16 der Marx-Engels-Gesamtausgabe (De Gruyter)
  • Alte Mauern, neue Grenzen: Toby Binder Wee Muckers. Youth of Belfast (Kehrer Verlag)

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.