Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: Bill Clintons neues Buch ist „kein Skandal, aber eine peinliche Rechtfertigungsorgie“

Umgeblättert heute: Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

„Max Scharniggs Roman lässt einen Stilkolumnisten alter Schule auf die neue Welt los“:

  • Max Scharnigg: Der restliche Sommer (HoCa)

„Die Liebe Seethalers zu seinen Figuren berührt bei der Lektüre“ – Nach seinem Weltbestseller Ein ganzes Leben erscheint nun Das Feld, ein Gegen-und Ergänzungsstück zugleich:

  • Robert Seethaler: Das Feld (Hanser Berlin)

„Der Minimalismus der Handlung wird durch die Sprache kompensiert. Arno Camenisch spickt seine Literatur mit Mundart, wo es nur geht“:

  • Arno Camenisch: Der letzte Schnee (Engeler Verlag)

„Die Dummheit des Arguments Panzer – Heinrich Bölls Notizen zum russischen Einmarsch in Prag 1968“:

  • Heinrich Böll: Der Panzer zielte auf Kafka. Heinrich Böll und der Prager Frühling (KiWi)

„Zusammen mit dem Bestsellerautor James Patterson hat Bill Clinton einen Politthriller geschrieben. Das Buch ist kein Skandal, aber eine peinliche Rechtfertigungsorgie“:

  • Bill Clinton, James Patterson: The President is Missing (Droemer)

„Warum eine geschlechtergerechte Sprache nicht nur sinnvoll und wichtig, sondern auch demokratische Pflicht ist“:

  • Helga Kotthoff: Genderlinguistik. Eine Einführung in Sprache, Gespräch und Geschlecht (Narr Verlag)

Neue Taschbücher

„Ein semilogisches Abenteuer“:

  • Laurent Binet: Die siebte Sprachfunktion (Rowohlt)

„Wer ihn gelesen hat, wird seine Heldin nie mehr vergessen“:

  • Madeleine Bourdouxhe: Auf der Suche nach Marie (Wagenbach)

„Wann wird zu Mord, was man sonst Heldentum nennt?“:

  • Erich M. Remarque: Zeit zu leben und Zeit zu sterben (KiWi)

„Von Rosstäuschern und Salamikrämern“:

  • Rudi Palla: Die Welt der verschwundenen Berufe (Insel)

„Kunst als politischer Akt“:

  • Geoffroy de Lagasnerie: Denken in einer schlechten Welt (Matthes&Seitz)

„Gottlos? David Hume über den Freitod“:

  • David Hume: Über den Freitod. Über die Unsterblichkeit der Seele (Reclam)

  • Heute nichts

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.