Danach fragen Kunden Umgeblättert heute: „Bedeutende, überwältigende Aufzeichnungen“

Jeden Morgen blättern wir für Sie durch die Feuilletons der führenden Tageszeitungen – damit Sie schnell einen Überblick haben, wenn Kunden ein bestimmtes Buch suchen oder Sie nach einer Idee für einen aktuellen Büchertisch:

  • „Das Leben in seiner bestürzenden Endlichkeit“: Die bedeutenden, die überwältigenden Aufzeichnungen des französischen Schriftstellers Georges Perros./Georges Perros: Klebebilder (Matthes&Seitz)

  • „Höhere Existenz“: Philosophie ist mehr als nur ein Fach: Michael Hampe sucht nach neuen Wegen, um wieder über die ewigen Fragen reden zu können./Michael Hampe: Die Wildnis, die Seele, das Nichts (Hanser)
  • „Am Dienstag wird alles anders“: Pedro Mairal bricht mit einem alten Männerklischee./Pedro Mirail: Auf der anderen Seite des Flusses (Mare)
  • „Selbst wenn man zwölf Elefanten zugleich draufsetze: Man bekäme das Ding nicht geschlossen“: Christopher Kloebles Kolonialismus-Roman stimmt vorne und hinten nicht./Christopher Kloeble: Das Museum der Welt (dtv)

  • „Sadismus unter Palmen“: Der legendäre französische Reporter Albert Londres blickte in Afrika ins Herz der Finsternis – und stieß auf ein System der staatlich geförderten Sklaverei./Albert Londres: Afrika in Ketten (Die Andere Bibliothek)
  • „Jäger der Unerreichbaren“: Frühes Werk, altes Lied./Oliver Guez: Koskas und die Wirren der Liebe (Aufbau)
  • „Ich glaube, ich habe alles verstanden“: Joshua Groß führt in eine Gegenwart der schmelzenden Energiebalken./Joshua Groß: Flexxen in Miami (Matthes&Seitz)
Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.