Toller Start: Erster Band der BRIGITTE-Buch-Edition 100.000 Mal verkauft

Wenige Tage nach dem Start der BRIGITTE Edition sind von Per Olov Enquists „Der

Gewinnspiel für Band 2

Besuch des Leibarztes“, dem ersten Band der Buchreihe, bereits 100.000 Exemplare verkauft. Gestartet war die Edition mit 50.000 Exemplaren [mehr…].

Und: Auf Anhieb schaffte der Titel den Sprung auf Platz Eins der Bestseller-Listen von Stern und Focus (KW 36). Auch der Direkt-Verkauf der Gesamtedition läuft nach Verlagsangaben “sehr gut an”; auch der Buchhandel habe seine Vorbestellzahlen erhöht. Derzeit wird der zweite Band der Edition “Was am Ende bleibt” von Paula Fox umworben (siehe auch Abbildung “Gewinnspiel” von der BRIGITTE-Webseite – klicken Sie mal auf die Abbildung!).

Julia Jäkel, Verlagsleiterin Verlagsgruppe BRIGITTE: „ Der kraftvolle Start ist wieder einmal ein schöner Beleg dafür, wie stark und lebendig die Marke BRIGITTE ist und wie viel sie ausrichten kann. Es zeigt erneut, wie sehr Leserinnen und Buchhändler dem Team Elke Heidenreich und BRIGITTE vertrauen.“

Die Reihe ist am 27. August zusammen mit Elke Heidenreich gestartet worden – mit einer BRIGITTE Lesetour, an dem sie in fünf Städten Auszüge aus der Edition las. Alle Lesungen waren bereits nach wenigen Tagen ausverkauft. Am 18. Oktober liest sie noch einmal bei Hugendubel in Frankfurt.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.