Bücher und Autoren heute in den Feuilletons Thedel von Wallmoden: „Die Regierung handelt dilettantisch und verantwortungslos“

Frankfurter Allgemeine

Literatur und Sachbuch

  • Ein Amt, das man nicht ausschlägt: Dieter Grimm Ich bin ein Freund der Verfassung. Im Gespräch mit Oliver Lepsius, Christian Waldhoffund Matthias Roßbach (Mohr Siebeck)
  • Schlecht gefrühstückt ist halb versemmelt: Christine Ott Identität geht durch den Magen. Mythen der Esskultur (S.Fischer)
  • Als das Wünsch noch geholfen hat – Start-up-Robin Hood trifft auf desillusionierte Weltverbesserer von gestern: Andreas Stichmann Die Entführung des Optimisten Sydney Seapunk (Rowohlt)

Frankfurter Rundschau

  • Preis für Hörspiel: Der Hörspielpreis der Kriegsblinden 2017 geht an Screener von Lucas Derycke

Die Welt

Einspruch von Thedel von Wallmoden gegen das Urheberrechts-Wissenschaftsgesetz: „Die Regierung handelt dilettantisch und verantwortungslos“.

Krekeler killt

  • Candice Fox Fall (Suhrkamp)
  • Keiner kritisiert den Islam so wie er: Kamel Daoud Mes Indépendances (Actues Sud)

Süddeutsche Zeitung

  • Interview mit Georg Stefan Troller: Das Münchner Dokfest widmet dem Filmemacher und Autor eine Retrospektive.
  • „Große Ferien in der Gegenwart des Bösen“: Mirko Bonné Mein Fehmarn (mare)
  • Endlich auf Deutsch: Anne Garréta Sphinx (Edition fünf)
  • Erzählt von ihren Geschwistern: Nadja Schlüter Einer hätte gereicht (Voland & Quist)

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail an ?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.