In den Medien Sachbücher des Monats September – Auf Platz 1: Stephan Frings/Frank Müller mit „Biologie der Sinne“ (Springer)

Die Welt/ WDR 5/Neue Zürcher Zeitung/ORF-Radio Österreich 1 haben  die Sachbücher des Monats für den September ermittelt:

1.Stephan Frings/Frank Müller: Biologie der Sinne. Vom Molekül zur Wahrnehmung (Springer Verlag)

2. Andrea Wulf: Die Abenteuer des Alexander von Humboldt. Eine Entdeckungsreise (Verlag C. Bertelsmann)

3. Johann Michael Möller: Der Osten. Eine politische Himmelsrichtung (Verlag zu Klampen)

4. Siri Hustvedt: Wenn Gefühle auf Worte treffen. Ein Gespräch mit Elisabeth Bronfen  (Kampa Verlag)

5.Jessica Braun: Atmen. Wie die einfachste Sache der Welt unser Leben verändert (Verlag Kein & Aber)

6. Cornelia Koppetsch: Die Gesellschaft des Zorns. Rechtspopulismus im globalen Zeitalter (transcript Verlag)

7. Mark W. Moffett: Was uns zusammenhält. Eine Naturgeschichte der Gesellschaft  (S. Fischer Verlag)

8.Volker Gerhardt: Humanität. Über den Geist der Menschheit (C. H. Beck Verlag)

9. Robert Misik: Herrschaft der Niedertracht. Warum wir so nicht regiert werden wollen! (Picus Verlag)

10. Steffen Mau: Lütten Klein. Leben in der ostdeutschen Transformationsgesellschaft (Suhrkamp Verlag)

 

Besondere Empfehlung des Monats September: Michael Krüger (Schriftsteller. Präsident der Bayerischen Akademie der schönen Künste): Emilia Smechowski, Rückkehr nach Polen. Expeditionen in mein Heimatland, Verlag Carl Hanser Berlin

 

Wir wissen alle, dass Polen schwer nach rechts gerückt ist und die Regierung mit aller Macht versucht, die gerade eben eroberten zivilgesellschaftlichen Errungenschaften wieder abzuschaffen. Aber welche Auswirkungen das hat und wie die Veränderungen im Einzelnen das Leben der Polen beeinflussen, kann man aus den wunderbar genauen Reportagen von Emilia Smechowski erfahren. (Michael Krüger)

Die Jury: Tobias Becker, Der Spiegel; Kirstin Breitenfellner, Falter (Wien); Peter Ehmer, WDR 5; Dr. Eike Gebhardt; Daniel Haufler, Berlin; Prof. Jochen Hörisch, Universität Mannheim; Günter Kaindlstorfer, Wien; Dr. Otto Kallscheuer; Petra Kammann, Feuilleton Frankfurt; Jörg-Dieter Kogel; Prof. Dr. Ludger Lütkehaus; Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität zu Berlin; Marc Reichwein, DIE WELT; Thomas Ribi, Neue Zürcher Zeitung; Prof. Dr. Sandra Richter, Literaturarchiv Marbach; Wolfgang Ritschl, ORF Wien; Florian Rötzer, Telepolis; Dr. Frank Schubert, Spektrum der Wissenschaft; Norbert Seitz; Prof. Dr. Joachim Treusch, Jacobs-University, Bremen; Dr. Andreas Wang; Michael Wiederstein, Schweizer Monat; Prof. Dr. Harro Zimmermann; Stefan Zweifel, Schweiz

 

 

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.