In den Medien Sachbücher des Monats Juni: Auf Platz 1: Johannes Krause/Thomas Trappe mit „Die Reise unserer Gene“ (Propyläen)

Die Welt/ WDR 5/Neue Zürcher Zeitung/ORF-Radio Österreich 1 haben  die Sachbücher des Monats für den April ermittelt:

  • 1. Johannes Krause/Thomas Trappe: Die Reise unserer Gene. Eine Geschichte über uns und unsere Vorfahren, Propyläen Verlag
  • 2. Bernd Roeck Leonardo. Der Mann, der alles wissen wollte, C.H. Beck Verlag
  • 3. Rahel Levin Varnhagen, Tagebücher und Aufzeichnungen Wallstein Verlag
  • 4. Glen W. Bowersock Die Wiege des Islam. Mohammed, der Koran und die antiken Kulturen C. H. Beck Verlag
  • 5. Stephan Grünewald Wie tickt Deutschland? Psychologie einer aufgewühlten Gesellschaft, Verlag Kiepenheuer & Witsch
  • 6. Jürgen Kaube  Ist die Schule zu blöd für unsere Kinder? Verlag Rowohlt Berlin
  • 7. Siegfried Lichtenstaedter Prophet der Vernichtung. Über Volksgeist und Judenhass, S. Fischer Verlag
  • 8. Paul Mason  Klare, lichte Zukunft. Eine radikale Verteidigung des Humanismus Suhrkamp Verlag
  • 9.  Anne Applebaum   Roter Hunger. Stalins Krieg gegen die Ukraine Siedler Verlag
  • 10. Cornelia Koppetsch Die Gesellschaft des Zorns. Rechtspopulismus im globalen Zeitalter, transcript Verlag

Besondere Empfehlung des Monats Juni von Prof. Michael Hagner (ETH Zürich): Das Humboldt Forum und die Ethnologie. Ein Gespräch zwischen Karl-Heinz Kohl, Fritz Kramer, Johann Michael Möller, Gereon Sievernich, Gisela Völger. Kula Verlag, Frankfurt a. M. 2019, 164 Seiten, € 17,00

 

Die klugen Einwürfe in diesem Gesprächsband – allen voran: Fritz Kramer – können und wollen die Zweifel am Humboldt Forum nicht zerstreuen, doch mit historischer und ethnologischer Sachkenntnis wird das allzu platte und selbstgerechte Bild, wonach die Geschichte der völkerkundlichen Sammlungen im Wesentlichen eine Kriminalgeschichte ist, erheblich differenziert. Damit wird ein Diskussionsstandard gesetzt, hinter den es hoffentlich kein Zurück gibt. (Michael Hagner)

Die Jury: Tobias Becker, Der Spiegel; Kirstin Breitenfellner, Falter (Wien); Dr. Eike Gebhardt; Daniel Haufler, Berlin; Prof. Jochen Hörisch, Universität Mannheim; Günter Kaindlstorfer, Wien; Dr. Otto Kallscheuer; Petra Kammann, FeuilletonFrankfurt; Elisabeth Kiderlen; Jörg-Dieter Kogel; Prof. Dr. Ludger Lütkehaus; Prof. Dr. Herfried Münkler, Humboldt Universität zu Berlin; Marc Reichwein, DIE WELT; Thomas Ribi, Neue Zürcher Zeitung; Prof. Dr. Sandra Richter, DLA Marbach; Wolfgang Ritschl, ORF Wien; Florian Rötzer, Telepolis; Dr. Frank Schubert, Spektrum der Wissenschaft; Norbert Seitz; Prof. Dr. Joachim Treusch, Jacobs-University, Bremen; Dr. Andreas Wang; Michael Wiederstein, Schweizer Monat; Prof. Dr. Harro Zimmermann; Stefan Zweifel, Schweiz

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.