Bücher und Autoren heute in den Feuilletons “Umgeblättert” heute: Robert Pirsig ist gestorben

Frankfurter Rundschau

  • Feridum Zaimoglu versucht sich an einem Luther-Roman: Evangelio. Ein Luther-Roman (KiWi)

Frankfurter Allgemeine

Literatur und Sachbuch

  • Andre Wilkens zieht gegen die EU-Skepsis zur Felde: Der diskrete Charme der Bürokratie. Gute Nachrichten aus Europa. (S. Fischer)
  • „Laut lachen nur Bauern und Idioten“: Colin Jones Die Revolution des Lächelns. Ein Lebensgefühl im 18. Jahrhundert (Reclam)
  • Lotta Lundbergs Roman Sternstunde (HoCa) erzählt von Kleinwüchsigen in den dreißiger Jahren

Zum Tod des amerikanischen Autors Robert M. Pirsig, der am Montag im Alter von 88 Jahren gestorben ist

Die Welt

Kultbuchautor Robert Pirsig ist tot. Er starb mit 88 Jahren in Maine.

Süddeutsche Zeitung

Interview mit Thea Dorn: Was sie vom Bundestagswahlkampf erwartet.

Nachruf auf Robert Pirsig.

  • Ein befreiendes Buch vom Reisen in die Ukraine: Ziemowit Szczerek Mordor kommt und frisst uns auf (Voland & Quist)
  • Überinstrumentiert: Franzobel Das Floß der Medusa (Zsolnay)
  • Oxforder Literatur-Vorlesungen: Ali Smith Wem erzähle ich das? (Luchterhand)

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail an ?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.