Neues Design für mehr Orientierung und neue Impulse Philosophie Magazin: Print-Relaunch & Start der Crowdfunding-Kampagne für einen neuen Onlineauftritt

Das Philosophie Magazin präsentiert sich in neuem Look: „Streitbar, konkret, lebensnah und in einem klaren Design“. Chefredakteurin Svenja Flaßpöhler ist sich der Relevanz von Philosophie für die heutige Zeit sicher: „Wir spüren die Verantwortung der Philosophie in unserer komplexen, krisenhaften Welt deutlich. Die Philosophie ist es, die in einer rasant sich wandelnden Gegenwart Orientierung bieten und gleichzeitig Impulse für die Zukunft geben kann. Die uns auffordert, andere Meinungen produktiv zur Wahrheitsfindung zu nutzen. Und uns so zu mündigen Menschen macht.“

Dabei soll auch der Relaunch des Magazins helfen: Die Rubrik „Arena“ bietet jetzt Raum für Streit und Diskurs, u.a. mit Thea Dorn als fester Kolumnistin. Außerdem aktuell in der „Arena“: Der italienische Philosoph Giorgio Agamben rechnet im Interview mit der Terrorbekämpfung ab. Zeit für existenzielle Fragen gibt’s in der Rubrik „Leben“. So mit einer großen Reportage über Transsexualität, die dem Vorurteil Aufklärung entgegen setzt. Kolumnist Wolfram Eilenberger (Zeit der Zauberer) legt den philosophischen Kern von Alltagsphänomenen frei. In der Rubrik „Klassiker“ werden die Ideen großer Denkerinnen und Denker zugänglich gemacht.

Das Titelthema des Relaunch-Hefts beschäftigt sich mit einem der größten Streitthemen unserer Zeit: Der zunehmenden Sensibilisierung unserer Gesellschaft. Die amerikanische Philosophin Judith Butler plädiert im Interview dafür, an die Stelle des moralischen Vorwurfs wieder die Reflexion zu setzen. Und der Soziologe Andreas Reckwitz (Gesellschaft der Singularitäten) bringt in seinem Essay die Dialektik der Sensibilität auf den Punkt.

Parallel zum neuen Print-Heft soll eine neue Website mit optimiertem Smartphone-Design und einem digitalen Archiv entstehen, das sämtliche Ausgaben einfach zugänglich macht. Darüber hinaus will das Philosophie Magazin mit einer Crowdfunding-Kampagne ein bislang in Deutschland einzigartiges Online-Projekt ins Leben rufen: den „Sokratischen Impuls“. Täglich mehrmals wird die Redaktion Denkanstöße zu aktuellen Themen liefern: Was hätte der Leib-Seele-Dualist Platon zur aktuellen Organspende-Diskussion gesagt? Inwiefern erhellen sich heutige Sozialfragen durch die Gerechtigkeitstheorie von John Rawls? Das Philosophie Magazin freut sich über Unterstützung: startnext.com/philomag

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.