Der mit 5.000 Euro dotierte Kinderbuchpreis für eine Geschichte über ein Flüchtlingskind NRW Kinderbuchpreis 2018 geht an Andrea Karimé und Jens Rassmus für “King kommt noch”

Zum 30. Mal hat das nordrhein-westfälische Kulturministerium den Preisträger des NRW-Kinderbuchpreises bekanntgegeben. Die Auszeichnung teilen sich Andrea Karimé und Jens Rassmus für das Kinderbuch King kommt noch, das im Peter Hammer Verlag erschienen ist.

Das Land Nordrhein-Westfalen vergibt den mit 5.000 Euro dotierten Kinderbuchpreis seit 1989 an attraktiv gestaltete Bücher, die zum Vorlesen geeignet sind und zum Selberlesen herausfordern. Die Verleihung des Preises an Andrea Karimé und Jens Rassmus findet am 23. November 2018 in der Stadtbibliothek Wuppertal statt.

Aus der Mitteilung des Ministeriums: „Lesefreude ist ein Vergnügen, das keinem Kind vorenthalten bleiben sollte. Anregende Geschichten und attraktiv gestaltete Bücher, die zum Vorlesen geeignet sind und gleichzeitig zum Selberlesen herausfordern, sind dafür unverzichtbar. Mit dem Kinderbuchpreis weisen wir immer wieder auf ein solches Buch hin“, wird Kulturstaatssekretär Klaus Kaiser zitiert.

In King kommt noch wird das emotionale Thema eines Verlustes erzählt: der Verlust des Hundes King in der Heimat, die die Familie des namenlosen Ich-Erzählers verlassen musste.

Aus der Begründung der Jury: “Der Verlust des Hundes King ist für den Jungen der größte Verlust – der nur mit Hilfe der Fantasie zu ertragen ist: Der Junge glaubt an die Kraft des blauen Lichtes, das er von einer Nachbarin geschenkt bekommen hat. Das Licht ist für ihn ein Zauberlicht, macht Dinge und Personen und Hunde in Büchern lebendig.”

Andrea Karimé gestaltet den Text so, dass Kinder mit Fluchterfahrung sich wiederfinden, er aber auch für andere Kinder interessant ist. Die Zeichnungen von Jens Rassmus sind kongenial – wundervolle Menschen und ein Hund, nach dem sich jedes Kind sehnen würde. 

Andrea Karimé, geboren 1963, wuchs in Kassel zwischen deutscher und libanesischer Sprache und Kultur auf. Sie studierte Kunst- und Musikerziehung, arbeitete als Lehrerin und machte eine Ausbildung zur Geschichtenerzählerin. Für „Tee mit Onkel Mustafa” (Picus Verlag 2011) wurde sie mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet. Andrea Karimé lebt in Köln.

Jens Rassmus, geboren 1967 in Kiel, studierte Illustration in Hamburg und Dundee, Schottland. Seit vielen Jahren illustriert und schreibt er Kinderbücher, für die er zahlreiche Auszeichnungen bekam, u. a. dreimal den Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis und eine Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis. Jens Rassmus lebt mit seiner Familie in Kiel.

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.