Bücher und Autoren heute in den Feuilletons Nachrufe auf Peter Härtling

Frankfurter Rundschau

  • Über sich und andere nachdenken: Zum Tod des Schriftstellers Peter Härtling, der Generationen von Leserinnen und Lesern eine Grundversorgung bietet
  • Die Arabistin Angelika Neuwirth setzt ihren großen Koran-Kommentar fort und betreibt die dringend notwendige Grundlagenforschung: Der Koran. Bd.2/1. Frühmittelamerikanische Suren. Das neue Gottesvolk: Biblisierung des altarabischen Weltbildes (Verlag der Weltreligionen)

Die Welt

Heute nix

Süddeutsche Zeitung

  • Der Schriftsteller und Einmischer Peter Härtling ist im Alter von 83 Jahren gestorben

Frankfurter Allgemeine

  • Der Dirigent des Wort-Orchesters: Er hatte Augen für den Schrecken und das Glück: Zum Tod des Autors Peter Härtling

Literatur und Sachbuch

  • Die spinnen, die Finnen: Jussi Valtonen Zwei Kontinente (Piper)
  • Megan Hunter deutet die Klimakatastrophe als Menschheitsepos: Vom Ende an (C.H.Beck)

Zwei Autoren erinnern auf unterschiedliche Weise an das Territorium Neutral-Moresnet:

  • David Van Reybrouck: Zink (Suhrkamp)
  • Philip Dröge: Niemandsland. Die unglaubliche Geschichte von Moresnet (Piper)

Politische Bücher

  • BBC gegen DDR: Susanne Schädlich Briefe ohne Unterschrift. Wie eine BBC-Sendung die DDR herausforderte (Knaus)
  • Zwei Autoren polemisieren unfair gegen „Die Schlafwandler“ von Christopher Clark: Klaus Gietinger/Winfried Wolf: Der Seelentröster. Wie Christoph Clark die Deutschen von der Schuld am 1. Weltkrieg erlöst (Schmetterling Verlag)
  • Martin Rupps fordert eine Amtszeitbegrenzung für Politiker/innen: Kanzlerdämmerung. Wer zu spät kommt, darf regieren (Orell Füssli Verlag)

Und wenn Sie eine spannende Rezension anderswo finden: Schicken Sie uns schnell eine Mail an redaktion@buchmarkt.de?

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.